Suche in 30659 Angeboten
Content Banner

Lebenslauf

Der tabellarische Lebenslauf ist das Herzstück deiner Bewerbung, denn er spiegelt deinen gesamten beruflichen und persönlichen Werdegang wider. Somit gilt dem Lebenslauf nach dem Anschreiben die größte Aufmerksamkeit.

Sollte ein Lebenslauf unterschrieben sein?

ja 47,22 %
nein 39,44%
egal 13,33%
antworten die teilnehmenden Unternehmensvertreter

Teilnehmende Unternehmen: 180
Letzter Eintrag zur Umfrage am 10.04.2017

Ja, der Lebenslauf sollte unterschrieben sein, weil
  • besserer, persönlicher Eindruck
  • Die Unterschrift bestätigt die Richtigkeit der Angaben.
  • zeigt Interesse
  • zeigt die Aktualität der Bewerbung

Nein, der Lebenslauf braucht nicht unterschrieben sein, weil
  • Wird im Bewerbungsgespräch überprüft
  • ist auch ohne Unterschrift aktuell und richtig
  • Weil der Inhalt zählt und im zweiten Schritt der persönliche Eindruck. Da ist die Unterschrift ohne Bedeutung. Außerdem haben wir Verständnis dafür, wenn ein Kandidat seine Unterschrift nicht durchs Netz schicken will.
  • Nicht nötig, das Anschreiben ist ja schon mit Datum und Unterschrift versehen. Außerdem ein hoher Zusatzaufwend für den Bewerber.
Berufsstarttrenner - Bewerbung

Allgemeine Informationen

Mit dem Lebenslauf soll das Unternehmen »lückenlos« alle Informationen über deinen Werdegang erhalten. Bei einem tabellarischen Lebenslauf erwähnst du alle Informationen stichpunktartig.

Bewerbungstipp: Er wird in der Regel reversechronologisch aufgebaut - das bedeutet, die jüngsten »Meilensteine« werden zuerst benannt.

So könnte dein Lebenslauf aussehen - Version 2
Der Lebenslauf sollte in der Regel 1,5-2 Seiten lang sein und sollte deinen Werdegang ausführlich wiederspiegeln. In der Regel sind Lücken bis zu drei Monaten unerheblich, größere Lücken werden spätestens im Vorstellungsgespräch angesprochen. Im Wechsel zwischen Schule, Berufsausbildung oder Studium können diese Lücken auch größer ausfallen, ohne dass du dir Gedanken machen musst. Wähle im tabellarischen Lebenslauf Schriften und Schriftarten, die die Lesbarkeit erleichtern.

Angaben zur Person

Du beginnst deinen Lebenslauf mit deinen Kontaktdaten. Dazu gehören:
› Vor- und Nachname
› Anschrift
› Geburtstag und -ort
› Telefonnummer
› eMail-Adresse
› Familienstand

Studium/Berufsausbildung/Schule/Praktika

Im Anschluss folgen die weiteren Qualifikationen. Inhaltlich sollte dein Lebenslauf auch ohne langes Blättern ein ausführliches Bild von deinen Leistungen vermitteln. Daher solltest du Informationen zum Studieninhalt sowie Tätigkeits- und Verantwortungsbereich deiner Praktika und/oder Ausbildung nennen.

Beispiel:
02.20xx-07.20xx - Praktikum bei xx, in Abteilung xy, Bearbeitung des Projekts yz im sechsköpfigen Team. Aufgabenbereich: Als rechte Hand des Projektleiters, Organisation, Vor- und Nachbereitung der Meetings sowie Einarbeitung und Versand von Infomaterial an teamübergreifende Projektgruppen.

»Noten: Ob gute oder schlechte Noten - benenne diese unbedingt im Lebenslauf! Andernfalls könnte man denken, du stehst nicht zu deinen ›Schwächen‹.«

So könnte dein Lebenslauf aussehen - Version 1

Jobs/Nebentätigkeiten

Erwähne auf jeden Fall deine Jobs bzw. Nebentätigkeiten, die du während des Studiums getätigt hast. Damit kannst du einige Soft-Skills, wie z.B. Teamfähigkeit oder soziale Kompetenz, gut belegen.

Kleiner Bewerbungstipp:

Du kannst mit Jobs, die du zwischen deinen Ausbildungsstationen getätigt hast, Lücken gut füllen.

Weitere Kenntnisse

In diese Rubrik gehören zum Beispiel deine Fremdsprachen- und EDV-Kenntnisse. Dabei solltest du deinen Leistungsstand angeben.

Bewerbungstipp:

Sei ehrlich damit. Es kann peinlich werden, wenn der Personaler im Vorstellungsgespräch auf Englisch wechselt und sich dein »fließendes« Englisch als »holprig« herausstellt.

Folgende Leistungsstandards kannst du verwenden:
› Grundkenntnisse: Du kannst einfache Sätze verstehen
› Gute Kenntnisse: Du kannst dich im Alltag verständlichen
› Fließend: Du kannst dich problemlos unterhalten sowie Texte lesen und aufsetzen
› Verhandlungssicher: Du kannst komplexe Themen mit Fachbegriffen verstehen und ebenfalls Texte dazu verfassen
› Muttersprache: Du bist mit dieser Sprache aufgewachsen und kannst dich mündlich und schriftlich perfekt ausdrücken.

Private Interessen/Hobbys

Diese Angaben sind absolut freiwillig. Wir empfehlen dir allerdings, diese unterzubringen. Hobbys sind für Unternehmen sehr wichtig, um dich als »Individuum« kennenzulernen. Deine Interessen sagen viel über deine Persönlichkeit aus. Darüber hinaus können Personaler im Vorstellungsgespräch darauf eingehen und somit leichter mit dir ins Gespräch kommen. Bitte daran denken, hier nicht ganze Sätze zu formulieren, sondern Hobbys tabellarisch zu listen und nicht zu ausführlich zu beschreiben. Es reichen hier einfach nur Stichworte

Unterschrift

Unterschreibe deinen Lebenslauf immer handschriftlich. Bei Online- oder eMail-Bewerbungen solltest du deine handschriftliche Unterschrift einscannen und als Bild einfügen. Wir haben im Januar eine Umfrage bei den Unternehmen gestartet, ob eine Unterschrift beim Lebenslauf im Zeitalter die Digitalisierung noch notwendig ist, hier kannst du das Ergebnis lesen hier kannst du das Ergebnis lesen.

Lebenslauf Vorlage

Wir haben dir zur Visualisierung zwei Lebensläufe als Vorlage vorbereitet, die du im Download-Bereich als PDF oder Worddatei kostenlos beziehen kannst und dann nur ausfüllen musst.

Bewerbungstipp

Denke daran, dass diese Vorlage zum Ausfüllen dir eine Inspiration geben soll und du dem Muster deine persönliche Note noch geben solltest. Personaler mögen es nicht gerne, wenn sie merken, dass du mit einer Vorlage gearbeitet hast.
Lebenslauf
Anzahl der Bewerbungsseminare: 5
17.07.2018
Name: Berufsstart-Seminar: Mit professioneller Rhetorik überzeugend präsentieren
Kategorie: Bewerbungsseminar
Ort: Bremen
Fachrichtung: Ingenieurwesen, BWL, Naturwissenschaft, Informatik, Soziales und Gesundheit
Logo von Berufsstart-Seminar: Mit professioneller Rhetorik überzeugend präsentieren
23.07.2018
Name: Berufsstart-Seminar: Eventmanagement
Kategorie: Bewerbungsseminar
Ort: Göttingen
Fachrichtung: Soziales und Gesundheit
Logo von Berufsstart-Seminar: Eventmanagement
23.08.2018
Name: Berufsstart-Seminar: Projektmanagement
Kategorie: Bewerbungsseminar
Ort: Göttingen
Fachrichtung: BWL, Soziales und Gesundheit
Logo von Berufsstart-Seminar: Projektmanagement
29.08.2018
Name: Berufsstart-Seminar: Fit ins Assessmentcenter
Kategorie: Bewerbungsseminar
Ort: Giessen
Fachrichtung: BWL, sonstiges
Logo von  Berufsstart-Seminar: Fit ins Assessmentcenter
25.09.2018
Name: Berufsstart-Bewerbungsseminar: Netzwerken mit Erfolg
Kategorie: Bewerbungsseminar
Ort: Bremen
Fachrichtung: Ingenieurwesen, BWL, Medizin, Naturwissenschaft, Informatik, Jura, Soziales und Gesundheit, sonstiges
Logo von Berufsstart-Bewerbungsseminar: Netzwerken mit Erfolg

Weitere Bewerbungstipps zum Lebenslauf

Berufsstarttrenner - Bewerbung

Hilfreiche Themen zum Lebenslauf

No-Goes im Bewerbungsverfahren

No-Goes in der Bewerbung

Es gibt viele, große und kleine Fettnäpfchen in die man während eines Bewerbungsverfahrens und im Vorstellungsgespräch hineintappen kann. Was ist, wenn man bereits voll reingetreten ist?
Vorstellungsgespräch erfolgreich meistern

Vorstellungs-
gespräch

Deine schriftliche Bewerbung war erfolgreich und du bist zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier darfst du jetzt beweisen, was deine Bewerbungsunterlagen versprechen. Wir wünschen viel Erfolg!
Praktikum gesucht

Ein Praktikum gesucht?

Ein Praktikum ist ein MUSS im Lebenslauf. Aber du kannst einen Berufswunsch durch ein Praktikum hinterfragen. Wir präsentieren die eine Vielzahl von Unternehmen, die gerade Praktikanten suchen.
Auflistung der Trainee-Jobs

Als Trainee beginnen

Du suchst ein spannendes Traineeprogramm? Schau mal in unsere Jobliste, ob ein interessantes Unternehmen ein für dich passendes Traineeprogramm ausgeschrieben hat. Wir drücken dir die Daumen!

Berufsstart informiert zum Lebenslauf

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei