Suche in 29481 Jobs

E-Book

Berufsstart Bewerbung

erhältst du kostenfrei an deiner Universität/ Hochschule in der Bibliothek/im Career Center oder Fachbereich oder als E-Book oder PDF-Version zum Download:

Berufsstart Bewerbung als PDF als PDF
Berufsstart Bewerbung als E-Book als E-Book

Bewerbungsfoto

Mit einem professionellen Bewerbungsfoto sammelst du bei deinem potentiellen Arbeitgeber in jedem Fall Sympathiepunkte. Zeige dich daher auch hier von deiner »Schokoladenseite«.

Wohin sollte das Bewerbungsfoto (wenn vorhanden) am Besten platziert werden? Lebenslauf oder Deckblatt?

Lebenslauf 54,88 %
Deckblatt 13,41%
auf Foto verzichten 4,27%
egal 27,44%
antworten die teilnehmenden Unternehmensvertreter

Teilnehmende Unternehmen: 164
Letzter Eintrag zur Umfrage am 21.11.2017

Do's


Bewerbungsfoto Positiv
aktuelles Bild vom Bewerbungsfotografen
hohe Qualität
Dresscode beachten
Foto separat auf einem Deckblatt
Körpersprache überprüfen (Blickkontakt, gut erkennbares Gesicht, natürlicher Gesichtsausdruck)

Dont's


Bewerbungsfoto Negativ
selbst gemachtes Bild
unruhiger Hintergrund
Ganzkörperaufnahmen
unnatürliche Fotos
Bilder aus dem Urlaub oder Automaten

2

1

Das Bewerbungsfoto, egal ob farbig oder schwarz-weiß, sollte über Ausstrahlung verfügen. Versuche, deine Motivation, deine Dynamik, deine Lern- und Leistungsbereitschaft, deine Kreativität und deine positive Einstellung in dieses Bild hineinzulegen.

»Ein Bewerbungsfoto ist in Deutschland aufgrund des AGGs (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) keine Pflicht. Viele Unternehmen freuen sich aber über eine Bewerbung mit Foto!«

Für dein Bewerbungsfoto gehst du bitte unbedingt zum Fotografen. Wähle hier einen Bewerbungsfotograf, der sich auf Bewerbungsbilder spezialisiert hat. Selbstversuche sind nicht zu empfehlen. Der Fotograf hat einen viel besseren Blick und kann dich gut beraten. Die Kosten für das Lichtbild liegen zwischen € 30-70. Lass dir vom Fotografen dein Foto als Datei, also elektronisch, aushändigen. So kannst du die Fotos direkt bei Online- oder eMail-Bewerbungen beifügen.

Solltest du eine Papierbewerbung bzw. eine Bewerbungsmappe versenden, kannst du das Bild gerne einscannen. Wird die Bewerbung online verschickt, sollte die Qualität des Bildes so sein, dass auch beim Ausdrucken eine gute Qualität erreicht wird. Denn ab und zu, wird die online verschickte Bewerbung im Unternehmen vom Personaler in der Papierversion weiter bearbeitet.

Bewerbungsfoto Tipps

› Dein Bild sollte aktuell sein (nicht älter als 12 Monate)
› Dein Erscheinungsbild sollte gepflegt sein (Männer rasiert und Frauen mit dezentem Make-Up)
› Achte auf deine Ausstrahlung. (Ein begrüßendes Lächeln, ein natürliche Hautfarbe, ein freies Gesicht, Ausrichtung des Körpers auf dem Gegenüber)
› Schwarz weiß oder Farbe – beides ist möglich. Wähle das, was deine Person gut rüberbringt.
› Darstellung nur von Kopf bis Schulter (keine Ganzkörperfotos)
› Was anziehen? Beachte den Dresscode. Das Bewerbungsfoto zeigt, wie du das Unternehmen nach außen präsentierst. Für die Kleiderwahl kannst du auch auf der Homepage recherchieren und nach Mitarbeitern suchen.
› Als subjektives Auswahlkriterium ist das Bewerbungsbild für den Personaler ein gern gesehenes Kriterium zu den Fakten der Bewerbungsunterlagen.

Wohin mit dem Bewerbungsfoto?

Du kannst dein Bewerbungsfoto sowohl dem Lebenslauf oder dem Deckblatt zuordnen. Auf dem Bewerbungsanschreiben hat das Foto nichts zu suchen. Du solltest das Bewerbungsfoto allerding nur einmal in den Bewerbungsunterlagen platzieren.

Platzierung auf dem Deckblatt


Deckblatt
kreative Freiheiten bezüglich der Platzierung
Hoch- oder Querformat
Maße 6*9 cm (Beispiel)

Platzierung beim Lebenslauf


Lebenslauf
oben rechts neben oder über den persönlichen Daten
Hoch- oder Querformat
Maße circa 4,5*6 cm
Das Lichtbild in einer guten Qualität scannen. Die Farben der Bewerbung an den Hintergrund des Lichtbildes anpassen, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

Fotos im Social Web

Es kann durchaus vorkommen, dass Unternehmen in Social-Media-Kanälen wie Facebook, Xing und LinkedIn nach dir suchen. Daher solltest du unbedingt auf deine Sicherheitseinstellungen achten. Stelle diese auf »privat«. Darüber hinaus ist es sinnvoll, dich selbst einmal zu googlen. Möglicherweise findest du hier auch noch Dinge, die du besser entfernen solltest. Gerade auf Businesskanälen ist es gut, das offizielle Bewerbungsfoto einzusetzen, um den Wiedererkennungseffekt zu fördern.
zuletzt aktualisiert am 24.07.2018
Berufsstarttrenner - Bewerbung

Weitere Job-Artikel zum Thema "Bewerbungsfoto"

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei