Suche in 30620 Angeboten
Content Banner

Bewerbung fürs Praktikum

Jede Bewerbung ist Werbung in eigener Sache. Für eine Bewerbung um eine Praktikumsstelle gelten die gleichen Anforderungen, wie für eine Bewerbung als Absolvent/in.

Unterscheidet sich die Bewerbung für ein Praktikum von der für den Berufseinstieg? Struktur und Aufbau sind eigentlich identisch, aber im Bewerbungsschreiben zum Praktikum gibt es durchaus einen anderen Fokus. Schauen wir erst einmal auf die Unterlagen, die du insgesamt beim Bewerben senden solltest.

Auch für das Praktikum musst du in der Regel eine vollständige Bewerbung schicken. Diese umfasst einen ein- bis zweiseitigen Lebenslauf, ein Anschreiben und die wichtigsten Zeugnisse im Anhang. Zu den Zeugnissen gehören der aktuelle Notenspiegel und das letzte Abschlusszeugnis. Für den Bachelorabsolventen ist es das Abiturzeugnis und für den Masterabsolventen das Bachelorzeugnis. Daneben solltest du, wenn schon vorhanden Arbeitszeugnisse oder relevante Nachweise von Weiterbildung in Sprachen oder EDV beilegen. Für die Bewerbung auf ein Praktikum ist ein Deckblatt nicht unbedingt nötig. Spannend wird es nun mit dem Anschreiben.

Praktikum - Motivation und Ziele

Ein Praktikum soll dir die Möglichkeit geben, dass theoretisch Gelernte praktisch anzuwenden. Es ist also eine Phase des Lernens. Demnach ist es wichtig, dass du deine Kompetenzen, die für dieses Lernen notwendig sind, in den Vordergrund stellst. Ganz wichtig sind hier deine Motivation und Lernbegeisterung. Spaß und Neugier sind auch wichtige Voraussetzungen. Du solltest bereit sein, dich auf das Neue einzulassen und offen dafür sein. Um einen Zuschlag für einen Praktikumsplatz zu bekommen, ist demnach ein ganz wichtiger Bestandteil deines Anschreibens, deine Motivation für das Praktikum darzustellen.
Darüber hinaus wird eine Zielorientierung erwartet. Was willst du mit dem Praktikum erreichen? Auch wenn es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, solltest du persönliche Beweggründe für eine Tätigkeit in dem Bereich angeben. Es geht also darum in einem Satz deine persönlichen Ziele, die du mit dem Praktikum verfolgst, darzulegen. Das sind die zwei wichtigsten Aspekte für dein Anschreiben zur Bewerbung für ein Praktikum.

Praktikum - Das Anschreiben

Bewirbst du dich auf eine ausgeschriebene Position, dann solltest du im Anschreiben deine Kompetenzen und Fähigkeiten bezogen auf die Anforderungen darstellen und argumentieren. Die Adressaten wollen erkennen, mit welcher Motivation du dich ausgerechnet in ihrem Unternehmen bewirbst. Hier kannst du Bezug auf dein bereits geführtes Telefonat / persönliches Gespräch nehmen. An dieser Stelle kannst du insbesondere deine, während des Studiums (oder auch schon vorher), erworbenen Fachkenntnisse sowie Schlüsselqualifikationen präsentieren. Bewirbst du dich initiativ, hast du die Möglichkeit, verschiedene Aspekte deines gewünschten Tätigkeitsfeldes aufzugreifen und zu benennen.

Praktikum - Der Lebenslauf

Deinen Lebenslauf solltest tabellarisch verfassen. Dabei kannst du beim Bewerben entscheiden, ob du chronologisch auf- oder absteigend beginnen willst, wir empfehlen antichronologisch, damit das aktuellste Ereignis oben steht. Eine klassische Gestaltung in einer Schriftart ist in den allermeisten Fällen zielführend. Ein Foto kann rechts oben oder auf ein Deckblatt geklebt werden.

In deinen Lebenslauf gehören:

› Vor- und Nachname
› Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
› Geburtsdatum und -ort
› Familienstand
› Schulausbildung [Schultyp(en) und Schulabschluss]
› Hochschulstudium (Name der Universität, Fächer, Schwerpunkte)
› Berufsausbildung (wenn vorhanden)
› Weiterbildungen
› Zusatzqualifikationen
› Berufspraktische Tätigkeiten (wenn vorhanden z.B. Praktika, Nebenjobs)
› Sprachkenntnisse
› Auslandsaufenthalt(e)
› Hobbys, ehrenamtliche Tätigkeiten, Interessen
› Ort, Datum und handschriftliche Unterschrift.

Praktikum - Zeugnisse und Leistungsnachweise

Kopien aller Qualifikationen und Zeiten, die du in deinem Lebenslauf nennst (Schul- und Berufsabschlüsse, Fort- und Weiterbildungslehrgänge, Sprachzertifikate etc.) sollten in den Anlagen zu finden sein. Dies dient der Dokumentation deiner Ausführungen. Umfassende Unterstützung rund zum Thema Bewerbung kannst du in unserem Ratgeber bekommen.

Praktikum - Die Bewerbung per Mail

Die E-Mail-Bewerbung erfolgt, nach den gleichen Regeln. Das Anschreiben kann (je nach Länge) in den E-Mail-Text kopiert werden, sollte aber zusätzlich als Dokument angefügt sein. Lebenslauf und Anlagen sollten als ein PDF-Dokument mit geringer MB-Zahl an die E-Mail angefügt werden.

Checkliste Bewerbungsunterlagen

› Unterlagen komplett? (eine Seite Anschreiben, Lebenslauf möglichst max. 2 Seiten, Zeugnisse)
› Bei Initiativbewerbung stellst du deine Kompetenzen und Stärken in Bezug auf das gewünschte Praktikum dar
› Form/Layout/Schriftart: Einheitlich, gut lesbar
› Achte bei Zeugnis-Scans auf gut lesbare Qualität
› Sprich die Personen direkt an: »Sehr geehrter Herr/Frau ...«
› E-Mail-Bewerbung: Anhang als PDF mit geringem Umfang (bis zu 2MB, sonst wird es als SPAM deklariert)

Praktikum - Der Schlusssatz

Ganz wichtig ist noch, dass du angibst, wann du mit dem Praktikum starten möchtest. Da dies eine obligatorische Information ist, solltest du sie eher am Ende des Anschreibens erwähnen.
Bewirbst du dich über eine Stellenanzeige für ein Praktikum solltest du natürlich auch auf notwendige Anforderungen wie z.B. Sprach- oder EDV-Kenntnisse eingehen. Ansonsten solltest du das Anschreiben beim Bewerben knapp und prägnant halten. Um dir das Schreiben für dein Anschreiben Praktikum zu erleichtern findest du hier eine Vorlage:
Vorlage Anschreiben für ein Praktikum

Weiterführende Artikel in unserem Ratgeber zum Thema "Bewerbung Anschreiben"

Bewerbung Praktikum

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei