Suche in 18944 Jobs
Content Banner

Primäre Faktoren

Das Ranking der diesjährigen attraktiven Eigenschaften zeigen Kontinuität zum Vorjahr und interessante Verschiebungen im Mittelfeld. Auf Platz eins hält sich nach wie vor das Weiterbildungsangebot, das sogar um 10% zum Vorjahr an Attraktivität gewonnen hat. Immerhin 80% aller Befragten befindet ein Unternehmen als attraktiv, das Weiterbildungsmöglichkeiten für seine Arbeitnehmer anbietet.

Mit einer Differenz von gut 3% zum Vorjahr halten sich auch in diesem Jahr die Aufstiegschancen auf dem zweiten Platz. Demnach sind Unternehmen mit Aussicht auf eine berufliche Weiterentwicklung und plausiblen Aufstiegschancen bei Studenten und Absolventen gefragt.

Auf dem Treppchen halten konnte die Bezahlung. Sie verbleibt 2019 auf dem dritten Rang und hat sich sogar in der Gunst um 5% verbessert. Stärker in den Fokus der Studienteilnehmer rückt das Image. Es konnte nun den vierten Platz einnehmen und hat damit gegenüber 2018 einen Platz gewonnen. Einen Platz zugelegt hat auch der Wohnort, der in diesem Jahr Platz 5 belegt. Den Studenten scheint es wieder wichtig zu sein, wo sie tätig sind. Obwohl in den Umfragebögen der Standort des Unternehmens von vielen als unwichtig angesehen wird, wird der Wohnort bei den primären Faktoren noch vor der Jobsicherheit gesehen, die auf Platz sechs angesiedelt ist und sich auch um einen Platz zu 2018 verbessert hat. Ganze drei Plätze nach hinten gerutscht ist die Branche und liegt nun mit knapp 53% auf dem 7. Rang.

Die Bewertung der Sozialleistungen bleibt den Studenten und Absolventen ähnlich wichtig wie im Vorjahr - dazu zählen zum Beispiel die betriebliche Unterstützung einer Familie in einem Unglücksfall oder die Gewährung eines Kredites.

Obwohl sich die Attraktivität der Infrastruktur prozentual etwas verbessert hat, nimmt sie im Vergleich zu den anderen Eigenschaften den vorletzten Platz ein. Und die Internationalität mit gerade einmal knapp 34% verbleibt auch 2019 auf den letzten Platz.
AlleMännlichWeiblich
AngabeAnzahlProzent AnzahlProzentAnzahlProzent
Weiterbildung316879,00% 140676,33% 168382,50%
Aufstiegschancen263365,19% 122865,95% 136666,67%
Gehalt256463,64% 120864,88% 129763,58%
Image231757,64% 95051,05% 133766,19%
Wohnort225755,88% 95051,88% 127761,72%
Jobsicherheit211951,82% 92149,23% 116855,94%
Branche211952,96% 97051,84% 111955,92%
Sozialleistung192148,03% 75240,85% 112955,86%
Infrastruktur174243,56% 69337,44% 101050,25%
Internationalität135633,73% 52528,66% 78238,35%

Primäre Faktoren in Prozent

Betrachtet man das Ranking der beliebtesten Eigenschaften eines Unternehmens, so fallen im Vergleich von Frauen zu Männern sowohl markante Konstanten als auch einige Unterschiede auf.

Beim ersten Platz sind sich alle einig: Die Weiterbildung stellt die attraktivste Eigenschaft eines Arbeitgebers dar. Gefolgt wird sie bei den Frauen vom Image, einer Eigenschaft, die sich logischerweise auch bei den Wirtschaftswissenschaftlern auf den oberen Plätzen befindet, da die Studie auch gezeigt hat, dass viele Frauen aus diesem Bereich kommen. Damit kann allerdings ganz klar gesagt werden, dass das Image eine Priorität bei den Frauen einnimmt.

Unterschiede zeichnen sich bei der Jobsicherheit ab, die den Frauen immerhin 6% wichtiger ist als den männlichen Teilnehmern der Studie. Einigkeit zwischen Männern und Frauen herrscht bei Aufstiegschancen, Gehalt und Branche. Etwas wichtiger ist den weiblichen Kandidaten Wohnort und die Sozialleistungen sowie die Internationalität.

Wie auch in den vorherigen Ergebnissen, zeigt sich hier ein bekanntes Bild. Nach wie vor stehen Weiterbildung und Aufstiegschancen bei den Befragten hoch im Kurs - unabhängig vom Geschlecht oder der Studienrichtung.
Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei