Suche in 28311 Jobs

E-Book

Berufsstart Gehalt

erhältst du kostenfrei an deiner Universität/ Hochschule in der Bibliothek/im Career Center oder Fachbereich oder als E-Book oder PDF-Version zum Download:

Berufsstart Gehalt als PDF als PDF
Berufsstart Gehalt als E-Book als E-Book
Content Banner

Einstiegsgehalt von Absolventen

Wie hoch wird das künftige Einstiegsgehalt zum Berufseinstieg sein? Gibt es Unterschiede? Wenn ja, welche? Die Fragen sind existenziell wichtig, denn sowohl während des Studiums als auch später in der Anfangsphase deiner beruflichen Laufbahn spielt das Geld eine wesentliche Rolle. Berufsstart gibt dir Antworten auf deine Fragen. Außerdem findest du hier wertvolle Tipps für erste Gehaltsverhandlungen.

Vorbei sind die Zeiten in denen der Bachelor von den Unternehmen nicht anerkannt wurde. Die Einstiegsgehälter belegen klar, dass der Bachelor in der Wirtschaft angekommen ist. Immerhin bezahlen 19,7% der Unternehmen dem Bachelorabsolventen ein Einstiegsgehalt von 35.000 – 40.000 Euro und immerhin 19,3% 40.000 - 45.000 Euro, wie du in Abbildung 3 nachlesen kannst. Betrachtest du dagegen das Einstiegsgehalt zum Master in Abbildung 4, zahlen 25,2% der Unternehmen den Masterabsolventen die gleiche Gehaltsspanne. Hier sinkt die nächst höhere Stufe von 45.000 - 50.000 mit 17,6% schon deutlich. Somit verdient ein Masterabsolvent im Schnitt nicht unbedingt mehr. Das angebotene Einstiegsgehalt ist natürlich auch von der Branche und Unternehmensgröße abhängig. Deshalb solltest du dir unbedingt auch die Gehaltsanalysen zu den einzelnen Branchen in diesem Buch anschauen.

Sicherlich verhilft der Master oftmals bei einem bequemeren Aufstieg auf der Karriereleiter. Doch wer mit dem Bachelor einsteigt, kann diese Schritte auch durch gezielte Weiterbildung ersetzen. Denn die Angebote der Unternehmen, den Master weiterbildend im Berufsleben zu erlangen, gewinnen auch vor dem Hintergrund der stattlichen Einstiegsgehälter für Bachelorabsolventen an Bedeutung. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass ein Einstieg mit dem Bachelor mittlerweile kein Manko, sondern eine gleichrangige Alternative ist. Wenn du eine eher praxisorientierte Karriere im Auge hast, bist du mit Bachelor ausreichend gerüstet. Da du eher einsteigst, sollte der eventuelle Gehaltsunterschied durch Berufserfahrung schnell ausgeglichen sein. Wer allerdings plant, ins höhere Management zu gelangen oder in der Forschung arbeiten möchte, wird um den Master nicht herumkommen. Hier steht dann eher noch die Promotion als Option da, die in einigen Branchen, besonders bei Naturwissenschaftlern, immer noch gerne gesehen wird.

Tipps von Unternehmen zum Einstiegsgehalt

Einstiegsgehalt Hochschulabsolventen (Bachelor)

Bei unserer laufenden Umfrage haben 9.061 Unternehmen Angaben zum Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen mit einen Bachelor-Abschluss uns übermittelt. Dabei konnte ein durchschnittliches Jahresgehalt von Euro 36.141,00 ermittelt werden.
Dabei gliedern sich die unterschiedlichen Gehaltsspannen wie folgt auf:
befragte Unternehmen: 9.061 in 2019

-> Einstiegsgehalt von Absolventen Bachelor im Detail
36T
Euro
pro Jahr
Einstiegstiegsgehalt
von Absolventen
(Bachelor)
Vergütungs-Trenner

Einstiegsgehalt Hochschulabsolventen (Master)

Bei unserer laufenden Umfrage haben 2.476 Unternehmen Angaben zum Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen mit einen Master-Abschluss uns übermittelt. Dabei konnte ein durchschnittliches Jahresgehalt von Euro 41.099,00 ermittelt werden.
Dabei gliedern sich die unterschiedlichen Gehaltsspannen wie folgt auf:
befragte Unternehmen: 2.476 in 2019

-> Einstiegsgehalt von Absolventen Master im Detail
41T
Euro
pro Jahr
Einstiegstiegsgehalt
von Absolventen
(Master)
Vergütungs-Trenner

Einstiegsgehalt Trainee

Bei unserer laufenden Umfrage haben uns 4.531 Unternehmen Angaben zum Einstiegsgehalt von Trainees übermittelt. Dabei konnte ein durchschnittliches Jahresgehalt von Euro 36.299,00 ermittelt werden.
Dabei gliedern sich die unterschiedlichen Gehaltsspannen wie folgt auf:
befragte Unternehmen: 4.531 in 2019

-> Einstiegsgehalt von Trainees im Detail
36T
Euro
pro Jahr
Einstiegstiegsgehalt
von Trainees
Vergütungs-Trenner

Einstiegsgehalt von Absolventen und Trainees

Absolvent (Bachelor) Absolvent (Master) Trainee
Euro 36.141,00 Euro 41.099,00 Euro 36.299,00
Durchschnittsgehalt in 2019, Absolventen und Trainees pro Jahr
Vergütungs-Trenner
Das Gehalt von Absolventen

Gehalt Absolventen/Trainee

Die Frage nach dem Einstiegsgehalt oder Durchschnittsgehalt bei Hochschulabsolventen in Bewerbungsgesprächen ist immer für den Bewerber eine kritische Frage.Dabei ist die Antwort im Grunde sehr einfach,wenn du dich mit dem Thema im Vorfeld auseinandergesetzt hast und weißt, warum diese Frageim Vorstellungsgespräch gestellt wird.
Das Gehalt von Praktikanten

Gehalt Praktikum

Immer wieder stellt sich uns die Frage, obein Praktikum vergütet werden soll oder nicht.
Soll ich ein Praktikum beginnen, auch wenn ich kein Geld bekomme?
Vergütungs-Trenner
Gehaltsverhandlungen für Berufseinsteiger

Gehaltsverhandlung

Berufsstart hilft dir, um das nötige Fingerspitzengefühl für die Gehaltverhandlungzu entwickeln und hat deshalb die gesammelten Antworten der Unternehmen zum Thema Einstiegsgehalt ausgewertet.
Einstiegsgehalt Brutto und Netto

Zwangsdiät für mein Gehalt

Verhandelt wird über das Bruttojahresgehalt. Doch auf dem Weg zum eigenen Konto öffnen sich so einige Hände, die vom Bruttogehalt etwas einbehalten. Was alles abgezogen wird, erfährst du hier.
Vergütungs-Trenner
Einstiegsgehalt - was Unternehmen raten

Einstiegsgehalt - was Firmen raten

Berufsstart hat dazu Unternehmen aller Größen und Branchen befragt und die Antworten oder vielmehr die nicht gegebenen Antworten beweisen,dass auch für Unternehmen dieses Thema nicht ganz OHNE ist.
Vergütungs-Trenner

Hier bekommst du Informationen über verschiedene Variablen, mit denen du dein Grundgehalt in der Verhandlung aufbessern kannst.

Nicht immer ist es möglich in der Gehaltsverhandlung eine Einigung über die Höhe des Grundgehaltes zu erzielen. Doch mit Vereinbarungen zu Sonderzahlungen oder sogenannten geldwerten Vorteilen kannst du dein Gehalt gut aufbessern. Eine Einigung ist hier oftmals einfacher, da diese variablen Vergütungen für den Arbeitgeber oft auch einen Vorteil beinhalten.

Welche Möglichkeiten es gibt, kannst du im Folgenden nachlesen.

MIT VARIABLEN VERGÜTUNGEN DAS GEHALT AUFBESSERN

Oft sind Sonderzahlungen von Seiten des Unternehmens an den Gewinn oder Umsatz gekoppelt oder leistungsbezogen. Geldwerte Vorteile, bei denen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Vorteile durch Steuerersparnisse erzielen können, werden auch gerne als Gehaltsaufbesserung genutzt. Welche Alternativen und Möglichkeiten für dich selbst in Betracht gezogen werden können, hängt aber auch von deinen eigenen Motiven ab, nach der du dein Gehalt bemisst. Bevor du in die Gehaltsverhandlung gehst, solltest du dir auf alle Fälle Gedanken darüber machen, welche Summe unbedingt über das Grundgehalt abgesichert sein sollte. Denn die Sonderzahlungen können, wenn sie zum Beispiel an den Gewinn gekoppelt sind, auch einmal geringer ausfallen. Deshalb will es gut überlegt sein, mit welchen Optionen du in die Verhandlung gehst. In Abbildung 1 findest du einige Ansätze, um neben dem Grundgehalt auch über unterschiedliche Variablen verhandeln zu können.

Prämie:
Als Prämie wird eine einmalige Zahlung für eine definierte Mehrleistung bezeichnet. Wichtig ist dabei eine exakte Definition zum Beispiel auch von Stufenzielen zu vereinbaren. Ganz wichtig ist, dass die erbrachte Leistung objektiv gemessen werden kann. Eignet sich gut für abgeschlossene Projekte. Bonus: Der Bonus ist eine Zahlung, die an Umsatz oder Gewinn gekoppelt ist und nicht an die persönliche Leistung. Du hast allein meist wenig Einfluss diesen Geldsegen zu steuern. Bei guter Konjunkturlage ist der Bonus aber eine interessante Variable. Wenn du diese Option in Betracht ziehst, empfiehlt sich eine intensive Beschäftigung mit der aktuellen und zukünftigen Marktlage. In Krisenzeiten solltest du eine Prämie bevorzugen, da du diese Zahlung selbst beeinflussen kannst.

Gratifikation:
Unter Gratifikation fällt zum Beispiel das Weihnachtsgeld. Deshalb solltest du bei der Verhandlung aufpassen, ob im brutto Jahresgehalt das Weihnachtsgeld nicht schon als fest eingeplantes 13. Monatsgehalt enthalten ist. In Krisenzeiten kann das Unternehmen diese Sonderzahlung kürzen oder abschaffen. Weitere Gratifikationen können auch Geld für Verbesserungsvorschläge sein. Diese sind aber eher als sporadische Sonderzahlungen zu sehen und somit für die Gehaltsverhandlung weniger interessant. Provision:
Eine Provision ist eine leistungsorientierte Umsatzbeteiligung, die sehr häufig im Vertrieb zum Einsatz kommt. Es gibt oft gestaffelte Provisionen, um den Mitarbeiter zu mehr Leistung zu motivieren. Diese Variante der Gehaltsaufbesserung kann also nur genutzt werden, wenn sie zur Tätigkeit passt. Dann ist es aber eine sehr spannende Variable, die eine recht stattliche Gehaltsaufbesserung bedeuten kann. Wichtig ist, die Variable nicht zu hoch zu wählen. Auch ohne Provision sollte eine Grundsicherung erreicht werden.

Geldwerte Vorteile:
Hier verbünden sich quasi Arbeitgeber und Arbeitnehmer gegen das Finanzamt, da beide Teile Steuern sparen können. So zählen zum Beispiel Anfahrtszuschüsse, Direktversicherung, Weiterbildung und der Geschäftswagen zu den geldwerten Vorteilen. Diese Variablen sind sehr beliebte Möglichkeiten der Gehaltsaufbesserung und werden auch beim Berufseinstieg gerne angeboten. In jungen Jahren bindet man sich vielleicht noch ungern an eine Direktversicherung zur Altersvorsorge, die auch Verpflichtung bedeutet. Bis zu 3.216 Euro im Jahr können ohne Steuer- und Sozialabgaben eingezahlt werden. Spannend ist auch der Geschäftswagen, beim dem zur Berechnung der Brutto-Inlands-Listenpreis bei der steuerlichen Berechnung zugrunde liegt und mit einem festgeschriebenen Schlüssel der zu versteuernde Anteil errechnet wird. Für den Berufseinsteiger sind aber auch Weiterbildung oder ein Laptop für das Homeoffice lukrative Optionen.

Bei Berufsstart findest du wichtige Informationen zum Einstiegsgehalt!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei