Suche in 16242 Jobs

E-Book

Berufsstart Bewerbung

erhältst du kostenfrei an deiner Universität/ Hochschule in der Bibliothek/im Career Center oder Fachbereich oder als PDF-Version zum Download:

Berufsstart Bewerbung als PDFPDF-Version

Lebenslauf - Foto

Musst du eigentlich ein Bewerbungsfoto mitsenden? Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verneint dies ganz klar. Trotzdem hat sich ein Verzicht auf das Bewerbungsbild in Deutschland nicht durchgesetzt. Mittlerweile bietet es sogar wieder eine gute Möglichkeit die Bewerbung zu individualisieren.

Lebenslauf Foto: Was meinen die Unternehmen

Wohin sollte das Bewerbungsfoto (wenn vorhanden) am Besten platziert werden? Lebenslauf oder Deckblatt?

Lebenslauf 51,97 %
Deckblatt 14,80%
auf Foto verzichten 3,95%
egal 29,28%
antworten die teilnehmenden Unternehmensvertreter

Teilnehmende Unternehmen: 304
Letzter Eintrag zur Umfrage am 13.07.2020

Lebenslauf Foto: Kür statt Pflicht

Mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, welches 2011 in Kraft getreten ist, erhoffte man sich, dass es mit einer Bewerbung ohne Foto zu neutralen und nicht durch Sympathie gefärbte Entscheidungen kommt. Doch von Beginn an haben die Personaler diese Entscheidung nicht akzeptiert und weiterhin auf ausführliche Bewerbungsunterlagen mit Bewerbungsfoto gesetzt und sich damit letztendlich durchgesetzt. Auch heute acht Jahre nach Inkrafttreten des AGG, sind Bewerbungsbilder auf den Lebensläufen zu finden und werden auch vom Bewerber als ein ganz ein normaler Bestandteil der Bewerbungen akzeptiert.

Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Bilder und Portraits in den sozialen Netzwerken auch eine große Rolle spielen und wir uns dadurch sowieso stark über die Fotografie darstellen. Das Foto auf dem Lebenslauf ist auch eine große Chance die Bewerbung zu individualisieren. Denn dein Portrait ist einzigartig und gibt der Bewerbung eine ganz persönliche Note. Das Bewerbungsfoto ist sicherlich ein subjektives Auswahlverfahren und du solltest dir bei der Auswahl des Bildes darüber bewusst sein. Du möchtest sympathisch rüberkommen.

Lebenslauf Foto: Welche Rolle spielt der Fotograf?

Das Bild sollte professionell sein und kein eben mal geschossenes Selfie. Somit kommt an dieser Stelle der Fotograf ins Spiel. Professionell ist ein Foto dann, wenn dein Gesicht gut ausgeleuchtet ist und keine unliebsamen Schatten, zum Beispiel unter den Augen, entstehen. Auch sollte der Hintergrund möglichst neutral sein. Fotografen achten auch darauf, dass deine Augen den optimalen Ausdruck und Glanz haben und setzen dich positiv ins rechte Licht. Gut ist es immer, den Fotografen mit Informationen zu deiner Person und zu dem Job, auf den du dich bewerben willst, zu versorgen. Nur mit diesen wichtigen Informationen kann ein Fotograf deine Persönlichkeit in dem Bild richtig einfangen und optimieren.
Gerne kannst du auch etwas Anderes als das klassische Portrait für die Fotografie wählen. Wirst du später viel Kundenkontakt haben, können deine ganze Person oder sogar mehrere Bilder in Bewegung spannend sein. Überlege dir gut, wie du aus diesem sehr persönlichen Element deiner Bewerbung einen Nutzen bei der Auswahl der Kandidaten ziehen kannst. In der Regel suchst du dir die Fotoabzüge aus, die dir gefallen und musst dann auch nur diese bestellen und bezahlen.

Das Bild wird in deiner Online Bewerbung digitalisiert und sollte sowohl auf dem Bildschirm, als auch im Ausdruck brillant sein. Das bedeutet, dass das Pixum ausreichend verdichtet ist. Damit werden es eventuell etwas mehr Daten, was sich aber auszahlt. Es ist also besser gleich die digitale Datei zu bestellen, als Fotoabzüge wieder einzuscannen. Die Qualität der digitalen Fotoabzüge ist auch viel besser. Theoretische könntest du sie dann auch in Poster Größe einsetzen.

Lebenslauf Foto: Wie groß soll es sein?

Die Mindestgröße für ein Bewerbungsbild ist 4,5 x 6,5 cm. Alle Fotografien, die kleiner sind, kannst du getrost weglassen, da ein zu kleines Bild nicht wirkt oder gar sogar eine negativen Effekt hat. Ein ausführlicher Lebenslauf sollte aber keine Fotografie im Poster Format enthalten. Das ist zu viel des Guten. Damit sich das Bild optimal in deinen Lebenslauf Layout einfügt, ist es sicherlich ratsam vor dem Fototermin, deine Vorlage für den Lebenslauf zu gestalten. Falls du einen Lebenslauf mit Deckblatt planst, muss das Bild entsprechend größer ausfallen, um auf der extra Seite gut zur Geltung zu kommen. Die Muster ausführlicher Lebenslauf von Berufsstart geben dir Anregungen für deine eigene Gestaltung der Bewerbungsbilder.

Lebenslauf Foto: Hoch- oder Querformat?

Ob du ein Hoch- oder Querformat für dein Bewerbungsbild wählst, hängt in erster Linie von deinem Layout der Bewerbungsunterlagen ab. Doch solltest du dich auf dem Bild auch mögen. Ein Querformat eignet sich besonders für ein Portrait im Anschnitt. Hier liegt der Fokus klar auf dem Gesicht und weniger auf Elemente deiner Kleidung. Es kann sehr direkt wirken, da hier oft auch ein direkter Blickkontakt angestrebt wird. Ein ausführlicher Lebenslauf mit Deckblatt setzt ein solches Bewerbungsbild gut in Szene. Planst du das Bild direkt auf den Lebenslauf passt in der Regel das Hochformat oder als Besonderheit ein quadratisches Bild. Einige Vorlagen für Lebensläufe arbeiten mit runden Ausschnitten für dein Bild. Hier ist es wichtig, dass dein Antlitz insgesamt nicht zu klein wird. Also kommt auch hier eher ein Portrait im Anschnitt in Frage.

Lebenslauf Foto: Position

Die Fotografie sollte ein Blickfang sein. In der Regel setzt du es am besten auf ein Deckblatt oder auf prominent auf die erste Seite deines Lebenslaufes. Ob es rechts oder links auf dem Lebenslauf sitzt ist eigentlich egal. Name und auch Kontaktdaten machen sich neben oder unter dem Bild gut, da sie eine gute Verknüpfung von relevanten Informationen und dem visuellen Eindruck darstellen.

Auf einem Deckblatt sollte das Bild dominieren und zentral auf der Seite stehen. Auch hier sind Kontaktdaten und ein Kurzprofil sinnvolle Ergänzungen zum Bewerbungsfoto.

Lebenslauf Foto: Kleben oder drucken?

Heutzutage stehst du sicherlich selten vor der Frage, ob du ein Bewerbungsbild auf den Lebenslauf klebst oder es mit ausdruckst. Eine Bewerbung auf Papier kommt eigentlich nur ins Spiel, wenn du die Unterlagen persönlich abgeben willst oder eine Karrieremesse besuchst.
Doch ganz ehrlich, wer klebt das noch ein Bild auf die Bewerbung? Niemand mehr. Das heißt, dass du immer, wenn du deine Bewerbung ausdruckst das Bild vor dem Ausdruck in den Lebenslauf integrierst. Das setzt aber voraus, dass dein Drucker auch eine gute Bildqualität erreicht und du den Lebemslauf auch in guter Druckqualität ausdruckst.
zuletzt aktualisiert am 28.10.2019
Berufsstarttrenner - Bewerbung
Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei