Suche in 31780 Angeboten
Content Banner

Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben hat eine hohe Aussagekraft. Ein gutes Anschreiben ist der Türöffner einer Bewerbung. Aber was gehört hinein und was nicht? Welche Formulierungen solltest du vermeiden? Wie verhinderst du den Serienbriefcharakter und wie ist der Aufbau optimal?

Zwei Dokumente deiner Bewerbung finden bei Personalern große Beachtung: Bewerbungsschreiben und Lebenslauf. Dabei nehmen sich ca. 50% zuerst den Lebenslauf vor, die anderen 50% zuerst dein Bewerbungsschreiben zur Hand. Über die Formalien im Bewerbungsschreiben gehen wir gesondert ein, eines ist jedoch von großer Bedeutung: Das Anschreiben in der Bewerbung sollte eine Seite nicht überschreiten! Das erscheint schwer, da du gerne alle deine Vorzüge unterbringen möchtest.
Berufsstarttrenner - Bewerbung


Welches Dokument in der Bewerbung wird zuerst gesichtet

Personalverantwortliche stimmen über das Bewerbungsschreiben ab. Hier die Ergebnisse:

Teilnehmende Unternehmen: 342
Letzter Eintrag zur Umfrage am 19.02.2018

Das Bewerbungsschreiben ist das wichtigste Dokument, weil...

  • Motivation und Vorerfahrung auf einen Blick sichtbar sind. In einem guten Anschreiben fasst der Bewerber idealerweise zusammen, warum er sich bewirbt, welche Qualifikation er dazu mitbringt und ob er sich mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hat.
  • der Bewerber dort zum Ausdruck bringt, mit welcher Motivation er sich bewirbt
  • er die Eignung anhand der Erfahrungen des Bewerbers anzeigt.
  • hier alle wichtigen Informationen im Überblick sind und man einen ersten Eindruck vom Bewerber erhält.
  • dort alle relevanten beruflichen Erfahrungen und Qualifikationen stehen
  • wie erst meint er/ sie es? Wie viel Mühe hat er / sie sich gegben? Individuelle Bewerbung oder Serienbewerbung? Kann er / sie sich ausdrücken? Begründung warum wir? Warum die Stelle?
  • sich hier die Persönlichkeit zeigt.
  • Motivation und der Mensch dahinter deutlich(er) werden. Antrieb und der Mensch dahinter deutlich(er) werden.
  • wir daraus ersehen können, ob sich unsere Bewerber mit unserer Agentur beschäftigt haben und sich für die Kommunikationsarbeit allgemein und speziell unsere Themen interessieren. Außerdem können Bewerber hier auch deutlich machen, dass sie Spaß an der Arbeit mit Sprache haben - dem grundlegenden Medium unserer Arbeit.
  • dieser einen guten Überblick gibt und somit eine erste Einschätzung vorgenommen werden kann
  • Fehlerfreie Anschreiben. Arbeitszeugnisse
  • es gleich zeigt, - ob der Bewerber einen Text fehlerfrei schreiben kann - das Sprachniveau - stellt in diesem Sinne eine Arbeitsprobe dar: wie wird der Bewerber später mit dem Kunden kommunizieren? weniger. Wichtig sind die Nachweise im Lebenslauf (Zeugnisse und deren Bewertungen). weniger. weniger. es in der Summe eine Bewertung der Arbeitsleistung und des Verhaltens der Bewerber ermöglicht.
  • ...schnell erkennbar ist, ob der Bewerber auf den Punkt kommen kann, sich nicht auf allgemein verwendete Floskeln verlassen muss und ob er der deutschen Rechtschreibung mächtig ist.
  • Form und Art des Schreibens Rückschlüsse auf den Verfasser ermöglicht. dieser i.d.R. einen guten, komprimierten Ersteindruck des Bewerbers vermittelt. Form und Art des Schreibens Rückschlüsse auf den Verfasser ermöglicht.
  • dieser am besten die Fähigkeiten und Kenntnisse des Bewerbers widerspiegelt.
  • Wie unterscheiden Sie Bewerbungsschreiben und Motivationsschreiben? Das Anschreiben ist die erste Hürde. Der Lebenslauf ist insofern im Zusammenspiel mit dem Anschreiben das wichtigste Dokument und kann das schlagkräftigste sein, falls die Angaben inhaltlich gut strukturiert sind und einen sehr guten Überblick über die bisherige (Praxis-)Erfahrung bietet.
  • es einen guten Eindruck über die Kommunikationsfähigkeit und Ausdrucksstärke der Bewerber gibt.
  • hier der Bewerber das Bild von sich selbst zeichnet und er die Möglichkeit hat sich in Szene zu setzen und von sich zu überzeugen.
  • dieser die Qualifikationen des Bewerbers/der Bewerberin sachlich und strukturiert darstellt.
  • Übersicht über alle Daten, Kontrolle, ob die zwingenden Voraussetzungen erfüllt sind
  • hier die Vorkenntnisse angegeben werden und man am schnellst sehen kann, ob die Qualifikationen unseren Anforderungen entsprechen
  • die persönliche Note zeigt sich oft auch im Text.
  • er einen guten Überblick gibt.
  • ich sehe, ob der Bewerber sich wirklich mit der Ausschreibung befasst hat.
  • Lebenslauf er den schnellsten Überblick bietet
  • daraus darin das Selbst-Bild als auch das Fremd-Bild sichtbar wird. hieraus Qualifikationen ersichtlich werden. hieraus die Kommunikationsfähigkeit und Eloquenz zu erschließen ist. hiermit Sympathie und Antipathie zusammenhängen. sie Dokumente sind, die (relativ) fälschungssicher sind.
  • sich hieran die Auffassungsgabe am besten ablesen lässt.
  • Die fachliche Ausbildung und der berufliche Weg dokumentiert ist. Die persönliche und fachliche Entwicklung und damit auch das Engagement abzulesen ist Als zweitwichtigste Dokumente sind für mich die Zeugnisse um den Eindruck zu bestätigen
  • Die fachliche Ausbildung und der berufliche Weg dokumentiert ist. Die persönliche und fachliche Entwicklung und damit auch das Engagement abzulesen ist Als zweitwichtigste Dokumente sind für mich die Zeugnisse um den Eindruck zu bestätigen
  • gleich klar wird, ob sich der/die Bewerber*in mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hat oder es ein "copy - paste" Anschreiben ist.
  • bei uns sehr gute Deutschkenntnisse unabdingbar sind. Ebenso die Art der Ansprache. Ein einfaches "Hallo" wäre nicht förderlich. hieraus die Interessenlage des Bewerbers ablesbar ist: vielseitig interessiert? Umtriebig? Bereits praktische Erfahrungen im Berufsalltag gesammelt? Quereinsteiger? sich aus Haltung, Stil (Bekleidung, offener Blick, gepflegt ...) ein erster Eindruck gewinnen lässt. Der persönliche Kontakt hat allerdings weitaus höhere Wertigkeit. ... heutzutage von geringer Bedeutung.
  • erster Eindruck
  • Lebenslauf Qualifikationsprofil am besten zu erkennen
  • hier alle Informationen auf einen Blick ersichtlich sind
  • daraus ersichtlich ist, wie oft die Arbeitsstelle gewechselt wurde, wie lange der Bewerber durchschnittlich in einer Firma gearbeitet hat, ob es öfter Wechsel während der Probezeiten gab. wir daraus sehen, was der Arbeitgeber NICHT schreibt / welche Qualifikationen der Bewerber nicht hat, wer das Arbeitsverhältnis gelöst hat.
  • man dort eine schnelle Übersicht über bisherige Erfahrungen bekommen.
  • er alle für die Vorauswahl wichtigen Daten und Angaben erhält.
  • die Motivation und Begeisterun für eine Stelle ausgedrückt werden kann. Zudem kann beschrieben werden, welche persönlichen Stärken ein Bewerber mitbringt. hier die Qualifikationen und Kenntnisse am besten deutlich werden und Lücken inm der beruflichen Laufbahn erkennbar sind. diese belegen, welche Qualifikationen und Kenntnisse ein Bewerber mitbringt.
  • es die Motivation des Beweserbers zeigt. Und es im besten Fall die Verbindung seiner Qualifikationen zu unserem Unternehmen darstellt.
  • ich sehen kann was jemand bisher gemacht hat, wie lange er bei einer Firma war
  • es entscheidet, ob der Lebenslauf mich interessiert oder nicht
  • Lebenslauf man so am schnellsten einen Eindruck des Bewerbers erhält
  • es um den Menschen geht und wir wissen wollen, wie dieser sich ausdrückt, was ihm wichtig ist und worauf er intuitiv seinen Fokus legt. Achtung Panda Media GmbH
  • Lebenslauf daraus alle wichtigen Daten ersichtlich sind
  • in diesem die relevanten Informationen enthalten sind.
  • Die/der Bewerber*in darin ausdrückt warum sie/er sich bei uns bewirbt. Motivation, Interesse, etc
  • ich darin, die Motivation des Bewerbers am besten ablesen kann.
  • ... die Motivation sehr aussagekräftig ist ...
  • Anschreiben - zeigt Interesse
  • man den Werdegang und die Lebensorientiertung sieht
  • in der Regel die beruflichen Erfahrungen im Detail zu jedem Arbeitgeber zusammengefasst wurden und ein guter Überblick vorhanden ist.
  • weil das Anschreiben im ersten Step den Ausschlag gibt um weiterzulesen
  • es die wichtigsten und wesentlichen Informationen beinhaltet.
  • ein Lebenslauf das meiste über das Leben und mögliche Unstimmigkeiten eines potenziellen Mitarbeiters aussagen kann. Schlussendlich bewerten wir jedoch die vollständigen Bewerbungsunterlagen.
  • er einen schnellen Überblick über den Bewerber gibt
  • In dem Dokument findet man die größten Hinweise darauf, ob und in welcher Form sich ein Bewerber mit dem Unternehmen auf der einen Seite aber auch mit dem pot. neuen Job beschäftigt hat.
  • Anschreiben Wir eine Struktur in der Entwicklung suchen Es uns etwas über den Charakter mitteilt
  • er über bisherige Erfahrung und Ausbildung informiert
  • es viel von der Persönlichkeit zeigt
  • ich mir schnell einen Überblick verschaffen kann.
  • darin sichtbar wird, was dem Bewerber wichtig ist und wie er sich einschätzt. Softwareentwicklung hat viel mit persönlicher Einstellung zu tun, die im Bewerbungsschreiben deutlich werden kann. -- Tim Mundt, COMsulting GmbH
  • der Studiengang ersichtlich ist und wie lange der Student bereits ein Studium besucht. Außerdem sind die Sprachkenntnisse sofort ersichtlich.
Berufsstarttrenner - Bewerbung

»Bewerbungstipp: In der Kürze liegt die Würze.«

Bei zu langen Bewerbungsschreiben könnte der Personaler auf den Gedanken kommen, dass du wichtiges nicht von unwichtigem unterscheiden kannst oder dass du einen komplexeren Text nicht auf die wesentlichen Aussagen reduzieren kannst.

Doch wie beginnst du am besten dein Bewerbungsschreiben? Der sogenannte »erste Satz« in deinem Anschreiben ist der schwerste, also lasse diesen ersten Satz erst einmal raus. Zum ersten Satz in der Bewerbung bekommst du bei uns gesondert einige Anregungen. Die meisten ersten Sätze sind eher von der langweiligen Natur, so dass es nicht unüblich ist, dass dieser von den Personalern häufig einfach nicht mehr gelesen werden.

Beginne mit dem Punkt in deiner Jobsuche: Warum glaubst du die richtige Frau / der richtige Mann für diese Stellenausschreibung zu sein! Prinzipiell ist dies der wichtigste Punkt, wenn du deine Bewerbung schreibst und damit auch der Grund, warum grundsätzlich keine Serienbewerbungen funktionieren können und kostenlose Muster selten passen. Auf der einen Seite deines Notizzettels notierst du dir alle Punkte, die dir wichtig sind. Auf der anderen Seite alle Punkte, die dem Unternehmen wichtig sind, also das Anforderungsprofil. Hinweis Bewerbungstipp: Alle wichtigen Punkte stehen in der Stellenausschreibung oben, alle unwichtigen unten. Im nächsten Schritt hebst du alle deine wichtigen Punkte heraus, die nicht mit dem Anforderungsprofil übereinstimmen. Diese Punkte kannst du im Lebenslauf einfügen, was du sicherlich schon gemacht hast. Jetzt stehen nur deine persönlichen Highlights im Hinblick auf das Anforderungsprofil der Anzeige im Bewerbungsanschreiben.

»Bewerbungstipps: Übereinstimmungen des Anforderungsprofils der Stelle und von dir gehören ins Anschreiben. (Schnittmenge). Daher kannst du leider jedes Anschreiben in deinen Bewerbungen nur einmal verwenden!«

Wenn dir das Formulieren schwer fällt, baue dir eine einfache Brücke über:
Du suchst ..., ich biete ...
Ist sehr simpel, zum einen hast du eine Kontrolle, ob du auch möglichst viele Punkte vom Anforderungsprofil in deinem Bewerbungsschreiben berücksichtigt hast und zum anderen, ob dir zu jedem Punkt auch eine schlüssige Erläuterung und Begründung eingefallen ist. Wenn du dein simples Bewerbungsschreiben fertig geschrieben hast, kannst du dir eine Tasse Kaffee gönnen oder lässt den Text ein Tag liegen. Vielleicht kannst du auch Freunden deinen Entwurf schicken und sie fragen, ob deine Begründungen logisch sind. Am nächsten Tag steht dann die Ausformulierung deines Bewerbungsschreibens an.

Der nächste Punkt in deinen Anschreiben ist die Frage: Warum willst du zu uns? Das bedeutet nichts anderes, als dass du dich mit der Firma auseinander setzen sollst, denn letztlich möchten die Firmen Mitarbeiter haben, die unbedingt zu ihnen wollen, sich mit dem Unternehmen und den Produkten identifizieren können. Hilfreich bei der Beantwortung dieser Frage ist, wenn du ein wenig über den Tellerrand schaust. Nur auf die Homepage zu gehen - nett, aber nicht hilfreich - bringt nicht viel. Gut, wer schon mal auf einer Jobmesse oder Fachmesse den Kontakt gesucht hat, vielleicht war ein informatives und aufschlussreiches Gespräch der Anlass sich bei dieser Firma zu bewerben. Oder du suchst in Wirtschaftsmedien Hinweise, was über das Unternehmen in der letzten Zeit berichtet wurde. Sowohl Online als auch Printmedien können da sehr hilfreich sein.

»Bewerbungstipp: Auch wenn es so schön einfach ist - KEINE Serienbriefe - Individualität ist Trumpf.«

Sollte in einer Stellenanzeige vermerkt sein, dass du deine Gehaltsvorstellung angeben sollst, ist die Beantwortung ein absolutes Muss. Der richtige Platz innerhalb deines Bewerbungsschreibens ist eher am Ende zu suchen. Bitte bedenke, für Einsteiger ist in der Regel die Frage nach dem Gehalt nur eine Stressfrage, dass Gehalt steht schon vor deinem Vorstellungsgespräch fest. Mehr Informationen zum Gehalt findest du übrigens auch im Gehaltsanalyser. Der Hintergrund für die Gehaltsfrage ist, ob du in den Augen der Personaler den Wert deiner Vorzüge realistisch monetär ausdrücken kannst. Wähle am besten Formulierungen die eine Gehaltsspanne angeben, also von Euro ... bis Euro ...
Hier kannst du weiterlesen, wie du deine Gehaltsvorstellung geschickt formulierst.

Nachdem du dein Bewerbungsanschreiben soweit verfasst hast, verfasse einen schönen Schluss, damit du auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhältst.

Zurück zum ersten Satz. Das größte Problem bei einem Bewerbungsschreiben ist meistens der erste Satz. Wie beginne ich mein Anschreiben am Klügsten, ohne dass es langweilig und zu standardmäßig klingt? Mittlerweile hast du dich stark mit deinem Profil, den Anforderungen und mit der Firma selber beschäftigt, in der Regel findest du mit diesem Hintergrund wesentlich einfacher einen passenden »ersten Satz«. Hier geben wir dir noch weitere Tipps, wie der erste Satz deines Bewerbungsschreibens gelingt.

Darüber hinaus ist unbedingt notwendig, dass deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse als Absender angegeben sind, denn Unternehmen schreiben nur noch selten Briefe. So können sie schnell mit dir in Verbindung treten. Solltest du über einen Anrufbeantworter oder Mailbox verfügen, versehe diesen mit einem »seriösen« Spruch, um den Anrufer nicht zu irritieren.

Bei der Online-Bewerbung sollte die gesamte Bewerbung möglichst in einem PDF gespeichert werden. Das PDF hat sich als Dateiformat durchgesetzt. Andere Dateiformate solltest du nur nach vorheriger Absprache versenden. Selten wird die Bewerbung noch per Post versandt. Wenn ja wird das Anschreiben wird beim Postversand der gesamten Bewerbungsmappe lose beigefügt. Du kannst es als Geschäftsbrief zu deiner Bewerbungsmappe wie eine »Anlage« betrachten.

Personaler nehmen sich maximal fünf Minuten Zeit, um deine Bewerbung anzuschauen. Gehe somit sorgsam und gewissenhaft mit jeder deiner Bewerbung um. Auch wenn es sehr verlockend ist, nehme Bewerbungsmuster oder Bewerbungsvorlage für die Jobsuche wirklich nur als Anregung, so solltest du auch unsere Bewerbungsmuster sehen.

»Bewerbungstipp: Wenn du dir keine Mühe um deine Bewerbung machst, wieso sollte es der Personaler tun?«

Da machst du dir so viele Gedanken um den ersten Satz oder Schlusssatz. Doch bei einem Online Bewerbungsbogen solltest du dir einmal eine Frage stellen, wie wichtig diese Formulierungen noch sind. Besonders, da die meisten großen Unternehmen Bewerbungen nur noch in ihrem Online-Formular zulassen. Wenn du das ausfüllst, was passiert mit dieser Vorlagen im Hintergrund.

Nicht nur, dass damit das Bewerbung schreiben in Papierform oder als E-Mail out ist, sondern den Bewerbungspool der Firmen, der durch die Bewerbungsformulare generiert wird, musst du dir wir Klein-Google vorstellen. Dein Ziel ist es: Wie schaffst du es, dass dein Dokument ganz oben steht? Dein ausgefülltes Formular wird nach dem Absenden zunächst Softwareunterstützt gescannt. Da werden von den Unternehmen sicherlich zum einen quantitative Kriterien herangezogen, wie Noten (besser als 2.3 - ja, schlechter als 2.3 - nein und zum anderen auch qualitative Kriterien (Projekterfahrung - ja - nein).

Um ganz oben zu stehen geht es also letztlich um Bewerbungs-Suchmaschinen-Optimierung. Deine Bewerbung muss semantisch auf die Stellenausschreibung optimiert werden. Denkst du nun wirklich, dass ein toller Einleitungs-, oder Schlusssatz, oder gar eine Unternehmensbeschreibung bei dieser Optimierung irgendeine Relevanz hat. Vielmehr kommt es beim Bewerbung schreiben darauf an, dass du in deiner Schnittmenge Profil - Anforderung die richtigen Schlagwörter verwendet, damit deine Bewerbung oben auftaucht. Bewerbungstipp: Entferne dich nicht zu sehr von der Wortwahl innerhalb der Bewerbung. Wenn zum Beispiel in der Anzeige »Projekterfahrung« steht, umschreibe deine Erfahrung dann nicht mit »ich habe ein Projekt geleitet«, sondern nutze das Wort »Projekterfahrung« verwenden. Denn vielleicht ist die Maschine, die deinen online verschickten Bewerbungsbogen scannt, nicht so gescheit und weiß nicht, dass das beide Formulierungen letztlich das gleiche bedeuten. Wichtig: Diese Gedanken gelten nur für Formulare, die dir zumeist von großen Unternehmen im Internet für die Bewerbung angeboten werden.
Bewerbung Anschreiben

Weitere Bewerbungstipps zum Bewerbungsschreiben

Berufsstarttrenner - Bewerbung

Hilfreiche Themen zur Bewerbungsschreiben

Tipps zur Online-Bewerbung

Online-Bewerbung

Eine Online-Bewerbung ist keine, mit jede Menge Anhängen vollgestopfte Megadatei, die jedes E-Mail-Postfach in die Knie zwingt. Natürlich nicht, denn auch bei der Online-Bewerbung gibt es einiges zu beachten. Berufsstart hilft dir dabei.
Vorstellungsgespräch erfolgreich meistern

Vorstellungs-
gespräch

Deine schriftliche Bewerbung war erfolgreich und du bist zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier darfst du jetzt beweisen, was deine Bewerbungsunterlagen versprechen. Wir wünschen viel Erfolg!
Mit welcher Vergütung kannst du bei einer Abschlussarbeit rechnen

Abschlussarbeit Vergütung

Immer wieder stellt sich uns die Frage, mit welcher Vergütung du bei einer Abschlussarbeit rechnen kannst. Mit dem Gehaltsanalyser kannst du das Niveau ermitteln.
Auflistung der Trainee-Jobs

Als Trainee beginnen

Du suchst ein spannendes Traineeprogramm? Schau mal in unsere Jobliste, ob ein interessantes Unternehmen ein für dich passendes Traineeprogramm ausgeschrieben hat. Wir drücken dir die Daumen!

Berufsstart informiert zum Bewerbungsschreiben

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei