Suche in 30112 Angeboten
Content Banner

Bewerbungsschreiben Einleitung

Was macht eigentlich ein gutes Bewerbungsschreiben aus? Es ist definitiv die persönliche Note.

Versetze dich zunächst einmal in die Lage des Personalers. Dieser bekommt möglicherweise täglich über 50 Bewerbungen zu Gesicht. Wenn in jeder dieser Bewerbung steht »Hiermit bewerbe ich mich ...« - was meinst du wie gut fällt deine Bewerbung auf?

Ziel ist es also, möglichst zu Beginn einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Das kannst du zum Beispiel schaffen, indem du dich zunächst telefonisch mit dem Unternehmen in Verbindung setzt. Du kannst Fragen zur Ausschreibung stellen und dich ein bisschen vertiefend informieren. Damit schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen hast du schon einen Ansprechpartner für dein Anschreiben und zum anderen bleibst du im Gedächtnis. Möglichweise hattest du auch bereits ein Gespräch auf einem Messebesuch. In beiden Fällen solltest du dies auf jeden Fall in deinem ersten Satz erwähnen.

Nachfolgend findest du zwei Beispiele:

› Nach dem netten und sehr informativen Gespräch mit Frau Müller auf der Jobmesse XY sende ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen.

› Vielen Dank, dass Sie sich gestern am Telefon so viel Zeit für mich genommen haben. Wie ich in unserem Gespräch erwähnte, habe ich durch meine Werkstudententätigkeit bereits Erfahrungen in der Verwaltung von Social Media Kanälen gewinnen können.

Hattest du keinen persönlichen oder telefonischen Kontakt, kannst du auch einmal das Pferd anders aufzäumen und einen Teil aus dem Anforderungsprofil des Unternehmens an den Anfang setzen. Auch eine aktuelle Unternehmens-Meldung aus Internet oder Zeitung kann dir Material liefern, etwa über eine baldige Unternehmensvergrößerung, den Zukauf einer neuen Produktsparte oder das geplante Eröffnen einer neuen Filiale in deiner Stadt. Noch spannender wird es, wenn du dich direkt mit dem Unternehmen in Verbindung bringst. Was macht das Unternehmen für dich so besonders?

Wir zeigen dir noch zwei Beispiele:

› Den Medien war zu entnehmen, dass Sie in nächster Zeit in China expandieren. Mit meinen fließenden Chinesisch-Kenntnissen würde ich Sie dabei gerne unterstützen und so zum künftigen Unternehmenserfolg beitragen.

› 1989 - Das Jahr Ihrer Unternehmensgründung und meiner Geburt. Doch das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen Ihrem Unternehmen und mir.

Schon in der Einleitung kannst du somit den Punkt »Motivation« des Anforderungsprofils der Stellenausschreibung abdecken.

»Unser Tipp: Schreibe deine Einleitung zum Schluss!
Vielen fällt es wesentlich leichter zunächst einmal den »allgemeinen« Teil zu verfassen. Wenn du also gerade keinen passenden Einstieg findest, beginne zunächst mit dem Hauptteil.«

Berufsstarttrenner - Bewerbung

Weitere Artikel zum Thema "Bewerbung - Einleitung"

Berufsstart informiert zur Einleitung in deiner Bewerbung

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei