Suche in 30439 Angeboten

Firmeninfo

Krones AG
Böhmerwaldstraße 5
93073 Neutraubling
Personalmanagement
Frau Carola Unterländer
Tel.: 09401 / 701 275

Krones bei FacebookKrones bei TwitterKrones bei XingKrones bei YouTubeKrones bei Google

Firmengeschichte von Krones

Von den Fidschi-Inseln über Grönland bis auf über 5.000 Meter Höhe im Himalaya ...
... Krones Maschinen gibt es überall auf der Welt.
Krones, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik, beschäftigt rund 12.500 Mitarbeiter. Die meisten von ihnen, über 9.000 Personen, sind in den Krones Werken in Deutschland tätig. Das Produktportfolio der börsennotierten Aktiengesellschaft, die sich mehrheitlich in Familienbesitz befindet, umfasst alle Komponenten der Abfüll- und Verpackungstechnik sowie Prozesstechnik. Intralogistik, Informationstechnologie und Fabrikplanung ergänzen das Produktportfolio.

Täglich werden Millionen von Flaschen, Dosen und Formbehältern auf Krones Anlagen verarbeitet; vor allem in Brauereien, der Soft-Drink-Branche sowie bei Wein-, Sekt- und Spirituosenherstellern, aber auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie. Um es besser zu versinnbildlichen: Jede vierte Flasche weltweit und jede zweite in Deutschland die geöffnet wird, ist auf einer der Krones Maschinen befüllt, etikettiert und/oder verpackt worden.

Seit seiner Gründung 1951 hat sich Krones weit über den klassischen Maschinen- und Anlagenbau hinaus entwickelt. Das Unternehmen ist zum Rund-um-Partner für seine Kunden geworden. Maschinenbau, Anlagen-Know-how, Verfahrenstechnik, Mikrobiologie und Informationstechnik wurden dabei harmonisch miteinander verbunden und optimiert. Heute ist Krones das Synonym für Systemtechnik.
Der Erfolg des Untenehmens beruht auf einigen wenigen jedoch wesentlichen Strategien: Spezialwissen im Maschinenbau und den Abnehmerbranchen, technischer Vorsprung durch ständige hohe Aufwendungen in Forschung und Entwicklung, Fertigung auf modernsten Anlagen und nach hohen Qualitätsnormen sowie weltweiter Service rund um die Uhr. Darüber hinaus spielen auch die hohe fachliche Qualifikation und Motivation der Mitarbeiter eine wesentliche Rolle. Mehr als 3.150 eingetragene Patente und Gebrauchsmuster belegen das Innovationspotential des Unternehmens.

Krones - Eine Erfolgsgeschichte
Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann 1951:
Dr.-Ing. E.h. Hermann Kronseder beginnt auf ausrangierten Drehbänken mit der Fertigung von halbautomatischen Etikettiermaschinen. Schon sehr früh setzt er auf den Export seiner Maschinen und sorgt damit für ein dynamisches Wachstum des Unternehmens. Gegenwärtig resultieren 90 Prozent des Umsatzes von Krones aus Exportverkäufen.

1966 wird in den USA die erste ausländische Tochtergesellschaft des Unternehmens gegründet. Inzwischen hat Krones weit über 80 Vertriebs- und Serviceniederlassungen weltweit. Neumaschinen werden in den deutschen Werken Neutraubling, Nittenau, Flensburg, Freising und Rosenheim gefertigt, Ersatzteile aber auch in drei der sechs Krones LCS-Center (Lifecycle Service Centern) und zwar in den USA, Brasilien und China.

Aus den halbautomatischen Etikettiermaschinen der fünfziger Jahre, die eine Leistung von 1.500 Flaschen pro Stunde erbrachten, entwickelt Krones in der Folgezeit vollautomatische Hochleistungsmaschinen, die stündlich Zehntausende von Behältern faltenfrei und mit einer Genauigkeit von Bruchteilen von Millimetern etikettieren. 80.000 Flaschen und mehr pro Stunde zu etikettieren ist inzwischen normal. Weitere Maschinenreihen kommen hinzu: Flaschenreinigungsmaschinen, die bis zu 150.000 Flaschen pro Stunde biologisch einwandfrei reinigen. Inspektionsmaschinen, die mit hochempfindlichen optoelektronischen Systemen ausgerüstet sind und damit geringste Verunreinigungen oder Beschädigungen entdecken aber auch dafür sorgen, dass nur korrekt gefüllte Flaschen und Dosen die Abfüllanlage verlassen. Bei den Füllmaschinen steht die Sicherstellung der Qualität des Abfüllproduktes im Vordergrund. Mit seinem BLOC-Konzept, dessen mechanische Verkettung von Einzelmaschinen eine Pionierleistung bei der Rationalisierung im Flaschenkeller darstellt, hat Krones bereits seit Mitte der siebziger Jahre einen Siegeszug in der Füllerei angetreten. Ende der 90er Jahre kam in der Abfülltechnologie eine weitere wesentliche Entwicklung hinzu: die aseptische Getränkeabfüllung. Mit ihr können empfindliche Getränke ohne Konservierungsmittel kaltsteril und produktschonend abgefüllt werden.

Seit 1990 baut Krones auch Maschinen des so genannten Trockenteils. Egal was es zu packen oder palettieren gibt, Krones Packmaschinen, Roboter, Palettierer und komplette Verpackungsanlagen meistern das gesamte Spektrum.

Vor dem Hintergrund der weltweiten Zunahme von PET als moderne Getränkeverpackung ergänzt Krones im Jahr 1997 sein Produktprogramm um Streckblasmaschinen. Die Maschinenreihe Contiform ermöglicht die Produktion von PET-Ein- und Mehrwegflaschen zur Kalt- oder Heißabfüllung von flüssigen Produkten. Pro Blasstation können auf einer Contiform bis zu 2.250 Behälter pro Stunde hergestellt werden. Die höchste Leistung einer Contiform liegt aktuell bei 81.000 Falschen pro Stunde. Und um den PET-Kreislauf zu schließen, bietet Krones seinen Kunden auch schon seit Jahren PET-Recyclinganlagen an, durch deren Einsatz nahrungsmitteltaugliches Recyclat gewonnen und somit neue Kunststoffflaschen hergestellt werden können.





Beginne deine Karriere bei Krones - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei