Suche in 31058 Angeboten

Firmengeschichte von Heraeus

Firmengeschichte von Heraeus
Geschichte eines Weltkonzerns
Von der Gründung bis heute
2.Bild zur Firmengeschichte von Heraeus
Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit führendes Portfoliounternehmen in Familienbesitz. Die Wurzeln des 1851 gegründeten Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Energie, Elektronik, Gesundheit, Mobilität und industrielle Anwendungen.

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Heraeus einen Gesamtumsatz von 21,8 Mrd. €. Das im FORTUNE Global 500 gelistete Unternehmen beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter in 40 Ländern und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten. Heraeus gehört zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland.

Mit fachlicher Kompetenz, Exzellenz sowie der Ausrichtung auf Innovationen und eine unternehmerisch geprägte Führungskultur streben wir danach, unsere Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Für unsere Kunden schaffen wir hochwertige Lösungen und stärken nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit, indem wir einzigartige Material-Kompetenz mit Technologieführerschaft verbinden.
3.Bild zur Firmengeschichte von Heraeus
Die Wurzeln von Heraeus liegen in der Einhorn-Apotheke, die Wilhelm Carl Heraeus (1827-1904) im Jahre 1851 in der 7. Generation übernahm. Fünf Jahre später gelang ihm das Schmelzen von Platin in Kilogramm-Mengen. Damit machte er das seltene Metall für den industriellen Einsatz verfügbar und die Gründung der ersten deutschen Platinschmelze W.C. Heraeus war besiegelt.

Was mit Firmengründer Wilhelm Carl Heraeus und seiner Innovation des Platinschmelzens begann, hat bis heute zahllose weitere innovative Entwicklungen nach sich gezogen. Insgesamt verfügt Heraeus heute über mehr als 5.300 Patente.
5.Bild zur Firmengeschichte von Heraeus
Die ehemalige Einhorn-Apotheke um 1900 in Hanau:
Der Ort, an dem der Grundstein für den heutigen Weltkonzern gelegt wurde.
Dr. Richard Küch
8.Bild zur Firmengeschichte von Heraeus
Der Physiker und Chemiker Dr. Richard Küch (1860-1915) begann 1890 seine Karriere bei Heraeus. Von 1909 bis zu seinem Tod war er Mitglied der Geschäftsleitung und Gesellschafter der W.C. Heraeus GmbH. Richard Küch machte die Forschung und Entwicklung zu einem festen Bestandteil der Firmenphilosophie. Zu seinen bahnbrechenden Erfindungen zählen die Gewinnung und Entwicklung von hochreinem Quarzglas (1899), die Hanauer Höhensonne (1904) sowie das Platin-Widerstandsthermometer (1906).

Beginne deine Karriere bei Heraeus - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei