Suche in 18153 Jobs

Firmeninfo

TrustPower Unternehmens- und Personalberatung
Ahornstraße 5
12163 Berlin
Human Resources
Herr Raymund Gülden
Tel.: 030 / 617 4928 (0)

TrustPower bei FacebookTrustPower bei TwitterTrustPower bei XingTrustPower bei YouTubeTrustPower bei Instagram

Interview zum Thema Social Media

Interview mit TrustPower
Interviewpartner
Raymund Gülden
Welche sozialen Netzwerke nutzen Sie in Ihrem Unternehmen?
Xing, linkedin
Wofür nutzen Sie in Ihrem Unternehmen soziale Netzwerke?
Für die Suche nach und Kontaktaufnahme mit potentiellen Kandidaten. Dabei in Xing eher die etwas erfahrenen Hochschulabgänger und Spezialisten. In linkedin eher Kandidaten mit größerer Berufserfahrung, Managementskills, Salesbackground. Bei der Suche nach Praktikanten würde sich evtl. facebook anbieten mit Unterstützung von Twitter, um die Responsechancen zu erhöhen. Als Kandidat sollte man sich etwas genauer ansehen, ob man im jeweiligen Portal - wenns um die berufliche Karriere geht - auch richtig aufgehoben ist.
Nutzen Sie die sozialen Netzwerke um Mitarbeiter zu rekrutieren?
ja
Wenn ja, um welche Zielgruppe handelt es sich, die Sie über das soziale Netzwerk rekrutieren?
Studenten für Praktika usw., Absolventen, Young Professionals, Professionals bzw. Mitarbeiter mit mehr als 5 Jahren Berufserfahrung
Nutzen Sie die sozialen Netzwerke für die Bewerberauswahl und zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche? Recherchieren Sie Ihre künftigen Arbeitnehmer?
Uns reichen in der Regel die uns von den Bewerbern zugesandten Unterlagen. Außerdem lassen die dort voreingestellten Strukturen der jeweiligen Netzwerke eben nicht alles präzise genug abbilden. Wir lehnen zudem das Screenen von Kandidaten im Internet aus ethischen Gründen ab.
Es gibt zahlreiche Fehler, die man fast unauslöschbar im sozialen Netzwerk machen kann. Was raten Sie künftigen Arbeitnehmern, um solche weitreichenden Fehler zu vermeiden?
Wir unterscheiden zwischen bewußten Falschaussagen und nicht vorteilhaften Aussagen. Reden wir über letztere: Gehen Sie als Kandidaten sehr bewußt um, mit dem was Sie irgendwo öffentlich reinschreiben; die Partybilder, Reiseerlebnisse, Juxbilder etc. stehen im Internet möglicherweise Jahre und Jahrzehnte. Es gibt eben Sachen, die einfach in die Privatsphäre gehören. Zweitens kann eine Info meine zukünftige Arbeitgeberzielgruppe eher abstoßen, auch dies sollte man im Hinterkopf haben. Besonders, wenn man in den Bereich Sales will, der durchaus auf soziale Intelligenz achtet

Jeder sollte überlegen, was er z.B. mit seinem Auftritt in Xing bezwecken will. Was nutzt ein halb ausgefülltes Profil, ein unvorteilhaftes Foto, fehlende Angaben oder Aktualisierungen, wenn Sie Ihren Auftritt beruflich nutzen wollen?
Was wäre für Sie ein absolutes NoGo eines Bewerbers im sozialen Netzwerk?
Naja, eben ein grober Verstoß gegen oben genannte Regeln und natürlich gegen die guten Sitten, worunter besonders der soziale Umgang fällt.

Beginne deine Karriere bei TrustPower - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei