Suche in 18029 Jobs

Erfahrungsbericht - "Anders als gedacht - Versicherung als Haus der 100 Berufe"

Erfahrungsbericht mit B?n?dicte K. von Talanx
Anders als gedacht - Versicherung als Haus der 100 Berufe
Erfahrungsbericht von Benedicte K., Underwriter bei der HDI-Gerling
Bereits während meines Jurastudiums an der Universität Antwerpen in Belgien merkte ich, dass mich der Versicherungssektor interessiert. Daher entschied ich mich für ein Erasmus-Semester an der Universität Mannheim, um dort den Kurs Privatversicherungsrecht zu belegen. Dieser Kurs hat mich in meiner Entscheidung für die Versicherungsbranche so weit bestärkt, dass ich mich nach meinem erfolgreichen Studienabschluss für ein Praktikum bei der Talanx-Tochtergesellschaft HDI-Gerling Industrie Versicherung in Hannover beworben habe.

Ich habe persönlich eine große Vorliebe für Sprachen und wollte mich daher der Herausforderung stellen, nicht nur auf Deutsch zu studieren, sondern obendrein meine Deutschkenntnisse auch durch die tägliche Arbeit zu vertiefen. Meine Muttersprache ist eigentlich Niederländisch.

Obwohl ich großes Interesse am Privatversicherungsbereich hatte, hat mich die Möglichkeit eines Praktikums im Bereich der Industrieversicherung sehr gereizt. Meine Heimatstadt, Antwerpen, mit ihrem großen Hafen verdeutlichte mir schon früh die Komplexität und Schwierigkeit der Industrieversicherung. Das Praktikum bot mir die Chance, eben dieser Neugier für das Versichern von großen Unternehmen nachzugehen. Der Reiz an der Versicherung von Industrieunternehmen liegt in der Risikobetrachtung und -beurteilung verschiedener Unternehmen in unterschiedlichen Branchen.

Aufgrund meines Studienschwerpunkts Haftpflicht während meines Jurastudiums in Belgien und in Deutschland, absolvierte ich mein Praktikum in der Abteilung für Haftpflicht Underwriting Industrie.

Underwriter bewerten die Risiken der Kunden anhand von Risikoprofilen in Zusammenarbeit mit Spezialisten wie beispielsweise Geologen, Ingenieuren und Chemikern. Auf Basis dieser Bewertung wird das Risiko eines Unternehmens kalkuliert und ein Angebot mit entsprechenden Versicherungsbedingungen erstellt.

Das Praktikum bot mir die Möglichkeit, meinen Horizont diesbezüglich enorm zu erweitern. Ich hatte die Chance, mich mit vielen unterschiedlichen Themen wie zum Beispiel Risikobewertung oder Schadensanalyse auseinanderzusetzen. Durch die verschiedenen Stationen in anderen Abteilungen hatte ich ferner die Gelegenheit, dem Underwriter über die Schulter zu schauen.

So habe ich gelernt, dass Versicherungsunternehmen ausgesprochen vielseitige Unternehmen sind. Der Spruch Haus der 100 Berufe bewahrheitete sich für mich.

Die wichtigsten Faktoren, worauf ein Berufseinsteiger bei der Auswahl des ersten Jobs achten muss, sind bei jedem ganz individuell zu betrachten. Für mich war der wichtigste Aspekt, Spaß an der Arbeit zu haben. Daher war es für mich ganz selbstverständlich, dass ich mich direkt im Anschluss an das sehr interessante Praktikum auch als Underwriter bei der Talanx-Gesellschaft HDI-Gerling Industrie Versicherung beworben habe. Schließlich hat mich mein Chef auch bereits im Praktikum angesprochen und dazu geraten. Nun arbeite ich dort seit März 2014 als Haftpflicht Underwriter.

Hier war die Entscheidung nicht leicht, von Belgien nach Deutschland umzuziehen, aber bisher habe ich es noch nicht bereut. Weitere wichtige Aspekte für den Jobeinstieg Talanx-HDI-Gerling waren für mich zum einen die guten Aufstiegschancen in einem so großen Unternehmen und zum anderen die Möglichkeit, internationale Erfahrung zu sammeln, da HDI-Gerling in rund 130 Ländern tätig ist. Im Talanx-Konzern sind wir sogar in 150 Ländern weltweit aktiv.

In den ersten 100 Tagen im Job habe ich das Unternehmen mit seinen Abläufen und Prozessen noch intensiver kennengelernt. In dieser Zeit wurden meine mir zugewiesenen Aufgaben laufend verantwortungsvoller, aber auch komplexer. Aus diesem Grund sind meine persönlichen kurz- und langfristigen Ziele, an diesen Aufgaben und Tätigkeiten zu wachsen, mein Wissen weiterhin auszubauen und immer mal über den Tellerrand zu schauen. Den Einstieg bei dem Versicherungsunternehmen habe ich als sehr positiv empfunden, da ich durch mein voriges Praktikum meine Arbeitskollegen bereits kannte und wusste, dass diese alle ausgesprochen hilfsbereit und nett sind. Ein Studium kann jemanden gut auf den Berufseinstieg vorbereiten, aber der Arbeitsalltag sieht meistens doch etwas anders aus. Ein Jurastudium ist eher ein sehr theoretisches Studium, weswegen ich den Studenten für die Planung ihrer beruflichen Orientierung empfehle, Erfahrung in der Praxis zu sammeln. Hierdurch kann man so viel in kurzer Zeit lernen, und sich einen Einblick über den betrieblichen Alltag verschaffen.

Karrierekiller sind für mich vor allem Langweile, Eintönigkeit und fehlende Herausforderungen im Alltag sowie Selbstüberschätzung. Die mir gebotene Abwechslung und Kreativität in meinem Job finde ich daher sehr wichtig. Als Karrieretreiber betrachte ich die Kenntnis meiner eigenen Stärken und Schwächen und die Verbundenheit mit den Kollegen.

Autor / Werdegang
Autor des Erfahrungsberichtes: B?n?dicte K. von Talanx
B?n?dicte K.

Jura-Studium an der Universität in Antwerpen, Belgien
Haftpflicht Underwriter bei HDI-Gerling, einer Tochter der Talanx-Gesellschaft

Beginne deine Karriere bei Talanx - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei