Suche in 15187 Jobs

Firmeninfo

EDAG Engineering GmbH
Kreuzberger Ring 40
65205 Wiesbaden
Personalmarketing
Julia Breidung
Tel.: 08458 3238 2480
Fax: 0661 / 6000 -885
EDAG bei FacebookEDAG bei TwitterEDAG bei XingEDAG bei YouTubeEDAG bei Google

Erfahrungsbericht - "Abschlussarbeit - der Türöffner ins Berufsleben"

MAKING IMPOSSIBLE THINGS POSSIBLE. WITH YOU.
Erfahrungsbericht mit Tamara L. von EDAG
Abschlussarbeit - der Türöffner ins Berufsleben
Erfahrungsbericht von Tamara L., Praktikantin bei EDAG Engineering GmbH
Ich studiere Maschinenbau mit Vertiefung Fahrzeugtechnik an der OTH Regensburg. Aktuell bin ich Bachelorandin bei der EDAG Engineering GmbH, wo ich meine Bachelorarbeit (eine Konstruktionsarbeit) im Bereich Sonderschutzfahrzeuge schreibe. Auch mein Praxissemester habe ich bereits im Bereich Konstruktion absolviert. Danach habe ich als Werkstudentin (neben dem Studium, 15h/Woche) im Technischen Einkauf gearbeitet. Im Anschluss an mein Studium werde ich bei der EDAG Engineering GmbH im Bereich Sonderschutzfahrzeuge als fertig ausgebildete Ingenieurin in eine Festanstellung übernommen.

Als das Thema Bachelorarbeit näher rückte, habe ich mich bewusst dafür entschieden, diese innerhalb eines Unternehmens zu schreiben. Zum einen fehlt mir beim Arbeiten an der Hochschule der Bezug zur Praxis, zum anderen bietet ein Unternehmen für mich zahlreiche Vorteile. Zum einen habe ich nach dem Studium die Auswahl an unzähligen verschiedenen Arbeitsbereichen. Zum anderen bietet ein Praktikum mir die Möglichkeit, verschiedenste Tätigkeiten für eine relativ kurze Zeit auszuprobieren. Durch ein Praktikum besteht die Chance, dass man durch die gesammelte Erfahrung dabei genau seine „Bestimmung“ findet. Und sollte es mal doch nicht so gefallen, dann weiß man zumindest, was man später nicht bzw. auf keinen Fall machen will. Außerdem hat man die Möglichkeit, bereits während des Studiums Arbeitsluft zu schnuppern, was sich zudem sehr gut im Lebenslauf macht. Und nicht zuletzt sind die Chancen oft sehr hoch, nach dem Studium vom Unternehmen übernommen zu werden, so wie das bei mir nun der Fall ist.

Auf die Praktikumsstelle bin ich gestoßen, indem ich die EDAG Engineering GmbH an der OTH Regensburg auf der alljährlichen Firmenkontaktmesse kennengelernt habe. Hier waren Mitarbeiter aus dem Standort Ingolstadt vertreten. Ich suchte aber eine Abschlussarbeit im Raum Stuttgart. Die Personalerin hat mir die Kontaktdaten der Personalrecruiterin bei EDAG in Sindelfingen gegeben. Bei ihr habe ich mich initiativ beworben und bin so an diese Stelle gekommen

Durch meine Tätigkeiten während des Praxissemesters und Werkstudiums war für mich klar, dass ich in der Automobilbranche bleiben möchte. Entsprechend habe ich auch meine Studienvertiefungsrichtung gewählt. EDAG als Entwicklungsdienstleister in der Automobilbranche hat mich auf der Firmenkontaktmesse überzeugt. In meinem Praxissemester war ich bereits in der Konstruktion tätig, was mich begeistert hat. Diese Arbeit und auch die Konstruktionsarbeiten im Studium haben mich dazu bewegt, eine konstruktive Abschlussarbeit zu suchen.

Meine Bachelorarbeit ist eine rein konstruktive Arbeit. Ich bin im Team Sonderschutzfahrzeuge angesiedelt. Unsere Aufgabe ist es, aus normalen Autos beschusssichere Fahrzeuge zu machen. Bei meiner Arbeit ging es um ein alternatives Schutzkonzept für eine Fahrzeugtür. Ich habe untersucht, ob ein solches Konzept möglich ist und habe es anschließend in Catia V5 entwickelt.

Unser Studium ist sehr konstruktionslastig. Wir hatten während des Studiums immer wieder Konstruktionsarbeiten, die über ein ganzes Semester gingen. Außerdem wurden uns in den Vorlesungen umfassende Grundlagen über Werkstoffe und Fertigungsverfahren vermittelt. Dieses Wissen konnte ich nun in der Praxis anwenden.

Da ich mich initiativ auf die Stelle beworben hatte, wusste ich bis zum Vorstellungsgespräch nicht wirklich, was genau auf mich zukommen wird. Im Gespräch wurde dann alles mit mir besprochen und auch auf meine Wünsche und Fähigkeiten eingegangen, sodass am Ende die passende Position für mich gefunden wurde. Neben interessanten Einblicken und vielen neuen Erfahrungen fand ich besonders toll, dass ich bei der EDAG nicht als Kaffee kochender Praktikant, sondern als gleichwertige Kollegin angesehen wurde, was zusätzlich durch eine angemessene Bezahlung zum Ausdruck kam. Besonders erstaunlich empfinde ich den Altersdurchschnitt meines Teams: Die meisten sind in meinem Alter, also Mitte 20.

Alles in allem bin ich sehr froh über die Chance, die mir die EDAG Engineering GmbH gegeben hat, einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben zu bekommen.

Autor / Werdegang
Autor des Erfahrungsberichtes: Tamara L. von EDAG
Tamara L.

Bachelor-Studium Maschinenbau mit Vertiefung Fahrzeugtechnik an der OTH Regensburg
Praktikantin bei EDAG Engineering GmbH

Beginne deine Karriere bei EDAG - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei