Suche in 15074 Jobs

Firmeninfo

Christie & Co GmbH
Schillerstrasse 12
60313 Frankfurt
Personal
Kay Strobl
Tel.: 089 / 200 000 712

Christie bei FacebookChristie bei TwitterChristie bei XingChristie bei YouTubeChristie bei Twitter

Erfahrungsbericht - "Praktikum in der Hotelberatung bei Christie & Co"

Praktikum in der Hotelberatung bei Christie & Co
Leidenschaft für die Arbeit in der Gastronomie und Hotellerie
Aufgrund meiner Liebe zum Reisen und meiner Leidenschaft für die Arbeit in der Gastronomie und Hotellerie habe mich nach meinem Abitur für den dienstleistungsgeprägten Studiengang Tourismusmanagement in München entschieden. Durch zahlreiche Praktika und Werkstudententätigkeiten lernte ich die Strukturen verschiedenster Hotel-, Gastronomie- und Reiseveranstalterbetriebe kennen. Erste Beratungserfahrung sammelte ich dann während einer 4-monatigen Werkstudententätigkeit bei einer deutschen Hotelberatung, was mich in meinem Wunsch, nach dem Studium in die Unternehmensberatung einzusteigen, bestärkte.

Erfahren habe ich von Christie & Co. durch meine damalige Dozentin und derzeitige Vorgesetzte Kay Strobl, die das Fach Hospitality Consulting unterrichtete und dabei auch vom Unternehmen erzählte. Als ich dann zwischen meinem Bachelor- und Masterstudium ein halbes Jahr Zeit hatte, wollte ich dieses sinnvoll nutzen, woraufhin ich mich auf die ausgeschriebene Praktikantenstelle beworben habe.

Nach einem doch recht anspruchsvollen Bewerbungsgespräch auf Englisch inklusive mehrerer kleiner Case Studies begann ich mein dreimonatiges Praktikum Anfang April im Münchner Büro. Eine längere Praktikumsdauer war aufgrund der Mindestlohnregelung bei einem freiwilligen Praktikum leider nicht möglich.
Christie & Co. ist ein führendes Beratungsunternehmen mit Sitz in London und Expertise in 9 Branchen mit über 280 Mitarbeitern, die auf 30 Offices in 8 Ländern verteilt sind. Das Münchner Office ist auf Hotelberatung spezialisiert, ist fünf Minuten vom Marienplatz entfernt perfekt gelegen und (inklusive mir) mit 4 Mitarbeitern recht überschaubar. Auch mit den anderen deutschen sowie dem Wiener Büro hatte ich häufig Kontakt.

Trainee Advisory & Valuation Services Germany
Als „Trainee Advisory & Valuation Services Germany“ war ich vor allem im Beratungsalltag eingebunden, in dem Machbarkeitsanalysen, Hotelbewertungen, Potenzialanalysen z.B. für Expansionsstrategien von Hotelketten sowie Publikationen über Hotelmärkte oder Marktrends erstellt werden.

Durch die überschaubare Mitarbeiterzahl im Münchner Office wurde ich vom ersten Tag an als vollwertiges Teammitglied in alle Projekte mit eingebunden. Bei den Feasibility Studies übernahm ich vor allem die Kapitel der Makrostandort-, Hotelmarkt- und Wettbewerbsanalyse, was heißt, dass ich die Inhalte sowohl recherchiert, als auch textiert und in die Präsentationen eingefügt habe. Da die Präsentationen meist nicht für deutsche Auftraggeber angefertigt werden, sind sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift ein absolutes MUSS. Selbst meine Französischkenntnisse konnte ich zum ersten Mal in meinem Leben (wer hätte das gedacht?!) für eine Studie in Straßburg anwenden. Die Vorarbeit besteht hauptsächlich aus der Auswertung und Aufbereitung von Statistischen Berichten, der Erstellung von Hotelverzeichnissen und Online-Ratenvergleichen, sowie qualitativer Internetrecherchen zu den Makro- und Mikrostandorten und potenziellen Wettbewerbern. Bei der Umsetzung und Visualisierung konnte ich außerdem meine PowerPoint-, Excel- und Photoshopkenntnisse nach der Devise „Learning by Doing“ ausbauen. Neben der Projektarbeit habe ich mehrere PowerPoint-Präsentationen zu aktuellen Themen für die Berater sowie eine Publikation über den Hotelmarkt Hamburg erstellt, wobei mir im Großen und Ganzen bei der Recherche und Erstellung freie Hand gelassen wurde.

Vom Arbeitspensum her kann die Beratung mal stressig, mal entspannt sein, was natürlich immer von der Zahl der Aufträge abhängt. Da mir die Arbeit aber wirklich Spaß macht und ich auch meine berufliche Zukunft im Hospitality Consulting sehe, hatte ich nie ein Problem damit, mal eine Stunde eher anzufangen oder länger zu bleiben.
Was das Arbeitsklima angeht, war Christie & Co. der bisher beste Arbeitgeber, den ich kennenlernen durfte. Sowohl alle Vorgesetzten und auch der Rest des Teams arbeiten mit- statt gegeneinander, verbringen die Mittagspausen gemeinsam und das „Du“ statt dem „Sie“, was in der Hotelbranche nicht selbstverständlich ist, schafft eine Atmosphäre, bei der man jeden Tag gerne zur Arbeit geht.

Meine Erwartung
Vom Arbeitspensum her kann die Beratung mal stressig, mal entspannt sein, was natürlich immer von der Zahl der Aufträge abhängt. Da mir die Arbeit aber wirklich Spaß macht und ich auch meine berufliche Zukunft im Hospitality Consulting sehe, hatte ich nie ein Problem damit, mal eine Stunde eher anzufangen oder länger zu bleiben.

Was das Arbeitsklima angeht, war Christie & Co. der bisher beste Arbeitgeber, den ich kennenlernen durfte. Sowohl alle Vorgesetzten und auch der Rest des Teams arbeiten mit- statt gegeneinander, verbringen die Mittagspausen gemeinsam und das „Du“ statt dem „Sie“, was in der Hotelbranche nicht selbstverständlich ist, schafft eine Atmosphäre, bei der man jeden Tag gerne zur Arbeit geht.

Insgesamt haben sich meine Erwartungen an das Praktikum auf jeden Fall erfüllt oder wurden teils sogar übertroffen. Ich konnte für mich selbst viel mitnehmen, was mir in Zukunft, und gerade was PowerPoint und Excel betrifft, auch in meinem Masterstudium helfen wird. Auch habe ich das Gefühl, nicht nur ein kaffeekochender und kopierender Praktikant, sondern ein vollwertiges Teammitglied gewesen zu sein. Schade fand ich lediglich, dass das Praktikum wegen der Mindestlohnregelung nicht länger als drei Monate dauern durfte, da man durch die große Vielfalt der Projekte in drei Monaten sicherlich nicht alle Eventualitäten abgehandelt hat.

Aufgrund dieser durchweg positiven Erfahrung, kann ich jedem ein Praktikum oder Trainee-Programm bei Christie & Co. empfehlen, der echtes Interesse sowohl an der Hotellerie als auch an der Beraterbranche hat. Ich selbst könnte mir nach meinem Master einen Berufseinstieg bei Christie & Co. auch sehr gut vorstellen.

Autor / Werdegang
Andrea Rother

Ich habe an der Hochschule München an der Fakultät für Tourismus Tourismusmanagement studiert. Dabei habe ich meine Schwerpunkte, wo möglich, immer im Bereich Hospitality gesetzt.

Beginne deine Karriere bei Christie - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei