Suche in 28263 Jobs

Firmeninfo

A.S.I. Wirtschaftsberatung AG
Von-Steuben-Straße 20
48143 Münster
Personal
Herr Dipl. Volkswirt Werner Wirth
Frau Beate Ruge
Tel.: 0251 / 2103 -120

A.S.I. bei FacebookA.S.I. bei TwitterA.S.I. bei XingA.S.I. bei YouTubeA.S.I. bei Twitter

Erfahrungsbericht - "Wirtschaftsberaterin bei A.S.I."

"Zuhören, Denken, Beraten, Begleiten" ist unsere gelebte Firmenphilosophie
Erfahrungsbericht mit Katrin Zang von A.S.I.
Wirtschaftsberaterin bei A.S.I.
Erfahrungsbericht
Frau Zang, Sie sind seit Ihrem Studium bei der A.S.I. Wirtschaftsberatung AG, was hat Sie für den Beruf Wirtschaftsberaterin begeistert?
Nach meinem Volkswirtschaftsstudium habe ich ein 4-monatiges Praktikum bei der CreditSuisse absolviert. Über diese Erfahrung und die Vergleichsmöglichkeit mit meinem jetzigen Beruf bin ich sehr froh. Ganz ehrlich, ich war nach dem Ende meines Studiums noch sehr unentschlossen was und vor allem welches Unternehmen der richtige Weg für mich sein könnte. Zuerst hatte ich über den Einstieg ins Marketing nachgedacht, bin ich geeignet für die Beratung und den Vertrieb in einem Großunternehmen oder bei einem Mittelständler? Ich habe dann sehr viel im Internet recherchiert, Gespräche mit meinen Eltern und Freunden geführt und habe mich dabei auch intensiv bei den Unternehmen der freien Finanzberatung umgeschaut. Und dann hat mich das Angebot der A.S.I. klar überzeugt. Beim Bewerbertag haben mir die Leute sehr gut gefallen, wie sie auftreten und arbeiten. Ich habe richtig Feuer gefangen.

Sie sind jetzt etwas mehr als 3 Jahre bei der A.S.I. und haben sich gleichzeitig mit Ihrem Eintritt selbstständig gemacht. Davor haben viele Studienabgänger Angst, wie sind Sie damit umgegangen?
Als der Vertrag vor mir auf dem Tisch lag, war mein erster Gedanke: Oh, was kommt da auf mich zu? Ich bin dann freie Handelsvertreterin, selbstständig! Ist das ein Widerspruch zu meinem hohen Sicherheitsdenken? Dann bin ich ja für meine Absicherung und Vorsorge selbst zuständig, z. B. meine Krankenversicherung und meine Altersvorsorge. Sehr schnell wurde mir bewusst, dass darin auch große Chancen liegen, gerade in Hinblick auf die Altersvorsorge. Mein Onkel, der sich im Vertragswesen gut auskennt, fand den Vertrag so, wie er ist, sehr in Ordnung. Das gab mir innere Sicherheit. Dazu bietet die A.S.I. während der ersten 18 Monate eine komfortable finanzielle Unterstützung, was den Einstieg sehr erleichtert und dies nicht auf Darlehensbasis. In der hauseigenen Akademie bin ich exzellent auf meine Aufgaben und meine Zielgruppe hin ausgebildet worden, habe die Prüfung zur Versicherungsfachwirtin IHK absolviert und bin seither hier in München für Jungakademiker im Bereich Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurswesen tätig.

Nach ungefähr eineinhalb Jahren hatte ich einigermaßen Routine. Ich gehe morgens ins Büro, lese meine E-Mails, habe Termine oder vereinbare neue, führe Mandantentelefonate und so weiter. Wenn ich es so erzähle, merke ich, wie groß mein Aufgabenfeld ist, dabei ist es mein Ziel immer noch besser strukturiert zu sein. Wenn ich Fragen habe, kann ich diese mit meinen Kollegen besprechen oder mir in Münster Rat aus dem Backoffice holen. Ich führe Gespräche mit Kooperationspartnern, bereite Seminare vor und führe Sie durch. Oft haben wir auch Teamsitzungen oder Präsentationen von Produktanbietern hier bei uns im Büro. Dazu kommen dann noch Bewerbungsberatungen für Mandanten und die Beratungsgespräche zu wirtschaftlichen Themen. Eine typische A.S.I. Wirtschaftsberatung lässt sich schön mit 4 Begriffen beschreiben: Zuhören, denke, beraten und begleiten. Ausgangspunkt dazu ist die Analyse der beruflichen und wirtschaftlichen Situation sowie bereits getroffener Entscheidungen des Mandanten.

Warum gerade A.S.I.?
Ich bin meinem Bauchgefühl gefolgt, obwohl ich ein auf den ersten Blick besseres finanzielles Angebot hatte. Ich habe hier meine berufliche Heimat gefunden, bin von schlauen Köpfen umgeben und kann mir Rat holen. Unser Vorstand gibt uns ein Vorbild und unser Leitbild ist nicht nur einfach so dahingeschrieben, sondern wird von uns mit Leben erfüllt. Ich stehe voll und ganz hinter der Firmenphilosophie. Für uns steht unsere Beratungstätigkeit im Mittelpunkt und dies spüren unsere Mandanten. Wichtig zu erfahren war für mich, dass ich trotz eines sehr umfangreichen und qualifizierten Studiums viele notwendige Kenntnisse für die Wirtschaftsberatung erst im Trainee und im Training on the Job gelernt habe. Heute bin ich der festen Überzeugung, dass die Aus- und Weiterbildung zum Wirtschaftsberater mein volkswirtschaftliches Studium sinnvoll ergänzt.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit?
Warum würden Sie einem Studienabgänger/in zum Beruf Wirtschaftsberater/in raten und welche Voraussetzungen müssen mitgebracht werden, um in diesem Beruf glücklich zu sein?
Ich würde unbedingt dazu raten, da man die Möglichkeit hat, sich eine finanziell gesicherte Zukunft zu erarbeiten und weil Einsatz und Engagement mit Erfolg und Anerkennung belohnt werden. Bei der A.S.I. ist der Wirtschaftsberater zudem sehr flexibel in seiner Standortwahl, da wir bereits schon in 29 Universitätsstädten Geschäftsstellen haben. Der Beruf ist unglaublich abwechslungsreich, man hat es mit sehr intelligenten anspruchsvollen Mandanten zu tun. Dabei ist der soziale Faktor innerhalb der A.S.I. sehr wichtig und die Firmenphilosophie ist zum einen höchst präsent und zum anderen sehr zukunftsorientiert. Wir stellen höchste Qualitätsansprüche an unsere Produkt- und Kooperationspartner und an unsere gesamte Arbeit und sind davon überzeugt, dass unsere Mandanten dies spüren.

Was bedeutet für Sie Erfolg?
Das schönste Kompliment ist es für mich, wenn sich Menschen auf mich verlassen. Auch ich selbst mag gerne ein stabiles Umfeld, dieses bietet mir die A.S.I. auch von der Geschäftsführung her. Wenn Sie den finanziellen Erfolg ansprechen, dann hat sich meine Einstellung zu meinen eigenen Finanzen von Grund auf geändert. Wer viel arbeitet verdient auch viel, bereits als Berufsanfängerin kann ich finanzielle Rücklagen bilden. Als Frau kann ich später Beruf und Familie sehr gut vereinbaren, da ich meinen Tag selbst strukturieren kann. Diese Vereinbarkeit ist ein wesentlicher Grund für mich für diesen Berufsweg, ich bin hier sehr frei in meinen Entscheidungen und die nötige Motivation erhalte ich durch die Anerkennung und Wertschätzung meiner Mandanten.

Wie sieht Ihr derzeitiger Lebensentwurf aus?
Mein Umfeld auf Augenhöhe bei der A.S.I. gefällt mir sehr gut, in der Geschäftsstelle fühle ich mich sehr wohl, ich bin nun seit ca. zweieinhalb Jahren hier in München, es war mein Wunschort. Ich kann mir gut vorstellen in München oder hier in der Umgebung zu bleiben und später einmal ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Derzeit jedoch genieße ich mein Leben, wohne in einer WG und gehe abends gerne in die Stadt, etwas essen und Freunde treffen, eher die italienische Lebensart. Eigentum finde ich schön, doch derzeit möchte ich lieber noch frei sein. Was für mich nicht infrage käme und was ich auch bei meinen Mandanten vermeide, ist mit einem Haus oder Ähnlichem bis an die äußerste Grenze finanziell belastet zu sein.

Wie sehen Sie Ihre derzeitige berufliche Situation gegenüber Ihren ehemaligen Kommilitonen?
Die Finanzkrise hat ja einiges zutage gebracht. Daher ist mein Rat für künftige Absolventen, sich sehr gut zu überlegen bei welchen Unternehmen und in welcher Berufsrichtung sie ihre Stärken aktiv einbringen können. Viele müssen doch einfach das machen, was sie auf den Tisch bekommen. In anderen Berufsfeldern bleibt sich die Tätigkeit über lange Zeit gleich. Bei mir baut ein Weiterbildungsschritt auf den anderen auf, das Tätigkeitsfeld erweitert sich ständig. Allein schon, wenn man sich die ständige Veränderung gesetzlicher Vorgaben in der gesetzlichen Krankenversicherung und dem Rentensystem anschaut. Der Beratungsbedarf bei meinen Mandanten wird ständig größer. Die hohe Qualität der Aus- und Weiterbildung der A.S.I. gibt mir die Sicherheit langfristig erfolgreich zu sein. Dabei sehe ich den Sinn hinter dem, was ich tue und habe von der Unternehmensseite die volle Unterstützung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Großkonzern auch so wäre. Bei uns ist alles überschaubar. Wir kennen uns untereinander, da wir ja insgesamt nur ca. 230 Mitarbeiter sind, ein mittelständisches Unternehmen.

Frau Zang, vielen Dank für das Gespräch und die Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld.

Autor / Werdegang
Autor des Erfahrungsberichtes: Katrin Zang von A.S.I.
Katrin Zang

Berufsbezeichnung: Freie Handelsvertreterin / Wirtschaftsberaterin
Studienrichtung: Volkswirtschaft
Berufstätig seit: 2006
Unternehmen: A.S.I. Wirtschaftsberatung AG

Haupttätigkeiten im Job:
- Marketing am Standort
- Akquisition und Betreuung von Multiplikatoren und Kooperationspartnern
- Gewinnung und Betreuung von Interessenten und Mandanten der Zielgruppen Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure
- Vertrieb und Betreuung hochspezialisierter Finanzdienstleistung
- Erstellung und Kommunikation von Finanzplänen

Beginne deine Karriere bei A.S.I. - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei