Suche in 16411 Jobs

Firmeninfo

Acando GmbH
Millerntorplatz 1
20359 Hamburg
Recruiting Team
Herr Stefan Büchel
Tel.: 040 / 822 259 -208
Fax: 040 / 822 259 -100
Acando bei FacebookAcando bei TwitterAcando bei XingAcando bei YouTubeAcando bei Twitter

Erfahrungsbericht - "Wie man mit Mathestudium durchstarten kann"

Wie man mit Mathestudium durchstarten kann
Nach meinem Abitur stand für mich fest, dass ich Mathematik studieren möchte, da mich besonders das logische Denken fasziniert.
Zudem gibt es in der Welt der Mathematik nur schwarze oder weiße, aber keine unzähligen grauen Aussagen, die Interpretationssache sind. Schnell hat mich die reine Mathematik in ihren Bann gezogen und mein Entschluss, nach dem Studium in die Forschung zu gehen, stand fest. Bis zum Bachelorabschluss. Denn langsam hatten sich die Prioritäten in meinem Leben anders verteilt und ein ständiges Hinterherlaufen hinter den Postdoc-Stellen quer durch Deutschland kam für mich gar nicht mehr in Frage.
Als Mathematiker stehen einem viele Wege offen. Für mich war die Frage nach dem Beruf schnell geklärt, denn neben der Mathematik hat mir die Informatik als mein Nebenfach sehr viel Spaß bereitet. Ein Jahr vor meinem Masterabschluss habe ich daher ein zehnwöchiges Praktikum in der Softwareentwicklung gemacht, was meinen Entschluss, in dem Bereich zu arbeiten, gefestigt hat.

Im Zuge des Masterabschlusses begann die Stellensuche. Leider werden Mathematiker selten explizit gesucht, sodass ich schnell lernte, die Studienrichtung Informatik mit meiner zu substituieren und nicht weiter darauf zu achten. Doch bei Anblick der weiteren Anforderungen bereute ich jedes Mal, nur ein einziges Praktikum gemacht zu haben. Daher kann ich jedem nur dazu raten mehrere Praktika zu absolvieren oder eine Werkstudententätigkeit in Betracht zu ziehen.

In der Bewerbungsphase wurde ich unter anderem von der Acando GmbH für eine Stelle als IT-Consultant im Bereich Java zum Gespräch eingeladen. Dabei hat sich schnell herauskristallisiert, dass ich mich fachlich vergleichsweise wenig mit der Programmiersprache und gängigen Frameworks auskannte. Dennoch wurde mir mit einer Einladung zu den Acando Recruiting Days die Möglichkeit geboten meine Qualitäten unter Beweis zu stellen.

Die Recruiting Days sind eine zweitägige Veranstaltung, bei der man das Unternehmen näher kennenlernt und gruppenweise Aufgaben bearbeitet um zu zeigen, was man kann. Im Pair-Programming sollten diverse Fehler in einer Anwendung lokalisiert und behoben werden. Dabei haben mir mein analytisches Denkvermögen und meine Abstraktionsfähigkeit sehr geholfen. Ich konnte zeigen, dass ich mich in neuen Themengebieten schnell zurechtfinde. Zum Abschluss sollte in kurzer Zeit eine Präsentation über die zu bearbeitenden Fehler, deren Ursache und ihre Lösung erstellt werden. Auch hier kam mir der mathematische Blick fürs Ganze zugute. Zwei Tage später hatte ich bei Acando meinen ersten Arbeitstag.

In den ersten Monaten habe ich meine Kenntnisse in Java - ich konnte mein Wissen bereits zweimal zertifizieren und bereite gerade meine dritte Zertifizierung vor - und den gängigen Frameworks enorm erweitert. Zudem hieß es Konzepte sowie Webtechnologien zu verstehen und zu lernen, sie einzusetzen. Parallel dazu begann meine Ausbildung zum Berater. Bei diesen Schritten wurde ich sowohl mit internen Schulungen als auch mit umfangreichem Schulungs- und Fortbildungsmaterial unterstützt. Bei Gesprächen mit Kollegen merkte ich anfangs, dass mir viele Fachbegriffe fehlen, die Informatiker aus dem Studium mitbringen. Das hat sich aber nach den ersten Wochen gelegt.

Zudem musste ich als reiner Mathematiker lernen, nicht nur auf eine Lösung des Problems, sondern auf eine effiziente und produktionsreife Lösung hinzuarbeiten und die damit verbundenen Kriterien richtig zu gewichten.

Mittlerweile bin ich seit neun Monaten in der IT-Beratung bei Acando tätig. Neben der Konzeption und Entwicklung von Webanwendungen gehört zu meinen Aufgaben die Kommunikation mit Kunden, aber auch die Unterstützung bei der Angebotserstellung. Momentan vertrete ich sogar in meinem aktuellen Projekt den Projektleiter während seines Urlaubs. Bis jetzt fühlte ich mich nie allein gelassen und wurde stets gut auf neue Aufgaben vorbereitet. Ferner habe ich ein Colloquium über das Thema Kartenrendering gehalten und einen Artikel dazu verfasst, der kurz vor der Veröffentlichung steht.

Der Beruf macht mir viel Spaß und ich bin sehr zufrieden mit meiner Entwicklung. Das lange Suchen und Finden von Lösungen für Probleme erinnert mich immer wieder an das Erarbeiten von Beweisen für mathematische Aussagen. Es bereitet mir wie im Studium schon viel Freude. Dass ich eigentlich Mathematiker bin, kann man vielleicht noch an meiner Herangehensweise an Problemstellungen erahnen. Viele Kollegen merken es aber gar nicht.

Autor / Werdegang
Autor des Erfahrungsberichtes: Andreas G. von Acando
Andreas G.

Bachelor- und Master-Studium der Mathematik, Nebenfach Informatik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
IT-Consultant bei Acando

Beginne deine Karriere bei Acando - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei