Content Banner

Fakten

Anzeige endet

24.07.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Email
Per Post

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustr. 186
65203 Wiesbaden

Einsatzort:

Kassel

Bei Rückfragen

Doris Meyer
0611-6939522

Link zur Homepage

Visits

87

Firmeninfos

Erfahrungsberichte

nicht eingestellt

Interviews

Gehalt

Firmengeschichte

nicht eingestellt

Bewerbungsinfos

Standorte

nicht eingestellt
Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ist ab sofort im Dezernat I3 „Luftreinhaltung: Emissionen“ in der Dienststelle in Kassel die Stelle einer/s wissenschaftschaftlichen Mitarbeitrs/in zu besetzen

wissenschaftle/r Mitarbeiter/in m/w/d

24.06.2020
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie - Kassel
Physik, Verfahrenstechnik, Chemie

Aufgaben

Dabei handelt sich um eine unbefristete Stelle mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit. Weitere 50% sollen befristet für 5 Jahre für die Projekte „Neukonzeption der Emissionssimulationsanlage“ und „Aufbau von Olfaktometriekompetenz“ gemäß § 14 Abs. 1 Ziff. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) besetzt werden. Insgesamt kann die Stelle somit für 5 Jahre in Vollzeitbeschäftigung besetzt werden, im Anschluss daran ist eine Weiterbeschäftigung mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit garantiert.
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
•Der Aufbau einer qualitätsgesicherten Olfaktometriekompetenz (Geruchsmessungen nach DIN EN 13725) im Rahmen des Projekts mit dem Ziel der Akkreditierung der Geruchsmessungen
•eigenverantwortliche Durchführung von Geruchsmessungen an Anlagen
•Grundsatzuntersuchungen zu wissenschaftlich-technischen Fragen der Geruchsmessung
•Publikation wissenschaftlicher Erkenntnisse, z. B. in Fachzeitschriften und auf Konferenzen
•Beratung der hessischen Umweltverwaltung im Bereich Geruchsemissionen und der Ermittlung von Gerüchen
•fachliche Verantwortung des Neubaus der Emissionssimulationsanlage im Rahmen des Projekts des Laborneubaus in Kassel im Bereich der Planung, Realisierung und Validierung
•fachliche Verantwortung für den Akkreditierungsbereich „Referenzmaterial“
•stellvertretende fachliche Verantwortung für den Akkreditierungsbereich „Ringversuche“
Näheres zur Ausschreubung siehe Homepage.

Qualifikation

Vorausgesetzt werden:
•ein mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/ Master/ Universität/ TU/ TH) der Chemie, Physik, Chemischen Verfahrenstechnik oder ein vergleichbares Studium
•chemisch-analytisches Wissen und Erfahrung in der instrumentellen Analysentechnik
•Kenntnisse der EDV-Programme Word, Excel und Access
•fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
•ausgeprägte Sozialkompetenz, Fähigkeit zur Projekt- und Teamarbeit
•hohe Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsgeschick sowie die Fähigkeit, technische Fragestellungen schnell zu durchdringen und treffsicher zu beurteilen
•Begeisterung und Talent für die eigenständige Bearbeitung wissenschaftlich-technischer Projekte

Wünschenswert sind:
•ein Nachweis der wissenschaftlichen Befähigung, z. B. durch eine mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossene Promotion oder vergleichbare Leistungen
•Programmierkenntnisse und Erfahrungen mit Datenbanken
•Kenntnisse in der Qualitätssicherung von Laboratorien
•Kenntnisse des einschlägigen Normen- und Regelwerkes (DIN EN ISO 17025, VDI Handbuch Reinhaltung der Luft)
•Kenntnisse des Immissionsschutzrechtes (BImSchG und BImSchVOen)
Fachlicher Ansprechpartner ist Herr Dr. Wildanger, Telefon: 0561 2000-111. Das Verfahren wird betreut durch Frau Doris Meyer, Telefon: 0611 6939-522.
Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, jedoch muss sichergestellt sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird.

Benefits

Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team, ein „LandesTicket Hessen“ mit dem Sie den ÖPNV in ganz Hessen kostenfrei nutzen können, und alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit für Beschäftigte 40 Wochenstunden.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: Englisch
Beginn: 01.10.2020
Dauer: 5 Jahre
Vergütung: E 13 TV-H
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Öffentlicher Dienst

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände

Logo der Jobbörse Berufsstart