Content Banner

Fakten

Anzeige endet

23.09.2019

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Bewerbungsformular über den Bewerbungs-Button

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt
Köthener Straße 38
06118 Halle

Einsatzort:

Halle

Bei Rückfragen

Cindy Lichtenberg
0345/5212119

Visits

169

Firmeninfos

Erfahrungsberichte

nicht eingestellt

Interviews

Gehalt

Firmengeschichte

nicht eingestellt

Bewerbungsinfos

Standorte

nicht eingestellt
Das LAGB sucht zur Besetzung einer Stelle im Dezernat „Untertagebergbau“ vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/ w/ d) „Bohrlochbergbau und Untergrundspeicher"

Sachbearbeiter (m/ w/ d) „Bohrlochbergbau und Untergrundspeicher“

23.08.2019
Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt - Halle
Bergbauwesen

Aufgaben

• Entscheidung über die Zulassung von Betriebsplänen nach Bergrecht im Bohrloch- und Speicherbergbau,
• Wahrnehmung der Bergaufsicht (sachbezogene Betriebsaufsicht) und ggf. Anordnung von Maßnahmen (§§ 69 – 74 BBergG),
• Untersuchung von Unfällen, Betriebsereignissen, Ordnungswidrigkeiten und strafbaren Handlungen (Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft),
• Entscheidungen über die Erteilung von Genehmigungen in anderen, in die Zuständigkeit der Bergbehörde fallenden Rechtsgebieten (u. a. Naturschutzrecht, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Gerätesicherheit)

Qualifikation

Was erwarten wir zwingend von Ihnen?

• Bachelor-Abschluss bzw. Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) der Fachrichtung Bergbau, vorzugsweise mit der Vertiefung Tiefbohrtechnik oder Petroleum Engineering bzw. einen artverwandten, gleichwertigen Bildungsabschluss
oder
• einen Abschluss als staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) in der Fachrichtung Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik oder Bohrtechnik
oder
• ein anderes abgeschlossenes Hochschulstudium in einer für die Aufgabenwahrnehmung geeigneten Fachrichtung mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung im Bohrloch- und Kavernenbergbau und Untergrundspeicherung
• körperliche Eignung für eine Außendiensttätigkeit, u. a. Höhentauglichkeit
• einen Führerschein Klasse B (gültige Fahrerlaubnis) sowie die Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz
• sehr gute, verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Weiterhin wünschenswert sind:
• Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts, insbesondere des Bergrechts
• Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit sowie
• Belastbarkeit, Teamgeist, engagiertes und verantwortungsbewusstes Auftreten und selbstständiges Arbeiten

Benefits

• verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Aufsichtstätigkeit,
• unbefristete Anstellung in Vollzeit (derzeit 40h/Woche), Einstellung als Tarifbeschäftigter in Entgeltgruppe 11 TV-L (vorbehaltlich der endgültigen tariflichen Bewertung und des Vorliegens der persönlichen Voraussetzungen; Bewerber, die nicht über den geforderten technischen Studienabschluss verfügen, werden im Regelfall in die E 10 TV-L eingruppiert) oder eine Einstellung im Beamtenverhältnis und Entwicklungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesO LSA (bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen),
• faire Entlohnung, Chancengleichheit
• 30 Tage Urlaub, einmalige Sonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: deutsch
Beginn: sofort
Dauer: unbefristet
Vergütung:
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) ist eine obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Wir beraten und unterstützen die Landesregierung und deren nachgeordnete Behörden auf den Gebieten der Angewandten Geowissenschaften und Bodenkunde.
Für alle öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten des Bergbaus, insbesondere in genehmigungs- und aufsichtsrechtlichen Sachen, in Fragen der Sicherheit von Bergbaubetrieben und der Vorsorge und Abwendung von Gefahren aus bergbaulichen Tätigkeiten für Mensch und Umwelt, ist das LAGB die für Sachsen-Anhalt zuständige Behörde.

Unternehmensgröße
101-250 Mitarbeiter

Branchen
Erbringung von sonstigen Dienstleistungen a. n. g.

Logo der Jobbörse Berufsstart