Suche in 20000 Angeboten

Firmeninfo

SICK AG
Erwin-Sick-Straße 1
79183 Waldkirch
Personalverantwortlich bei SICK
HR Marketing
Frau Jessica Hufnagel
Tel.: 07681 / 202 -5327
Fax: 07681 / 202 -3705
SICK bei FacebookSICK bei TwitterSICK bei XingSICK bei YouTubeSICK bei Google

Interview zum Thema Social Media

Interview mit SICK
Interviewpartner
Human Resources
Welche sozialen Netzwerke nutzen Sie in Ihrem Unternehmen?
Facebook, Xing, Google+, Twitter, LinkedIn, Karriere-Blog, YouTube
Wofür nutzen Sie in Ihrem Unternehmen soziale Netzwerke?
Soziale Netzwerke ermöglichen es uns mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und Fragen unserer Fans und Follower zu beantworten. Außerdem können wir zeigen, wie es ist bei SICK zu arbeiten.
Nutzen Sie die sozialen Netzwerke um Mitarbeiter zu rekrutieren?
Wir nutzen soziale Netzwerke nicht direkt, um Mitarbeiter zu rekrutieren. Das bedeutet, wir gehen im Social Web nicht aktiv auf die Suche nach potentiellen Bewerbern. Uns geht es vielmehr darum Interessenten einen Einblick in die Arbeitswelt von SICK zu ermöglichen. Außerdem haben die User die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich selbst aktiv zu beteiligen. Bewerbungen von Interessenten, die sich nach diesem Einblick für SICK als Arbeitgeber interessieren, sind über unsere Jobbörse natürlich herzlich willkommen.
Wenn ja, um welche Zielgruppe handelt es sich, die Sie über das soziale Netzwerk rekrutieren?
Auszubildende, Studenten für Praktika usw., Absolventen, Young Professionals, Professionals bzw. Mitarbeiter mit mehr als 5 Jahren Berufserfahrung
Nutzen Sie die sozialen Netzwerke für die Bewerberauswahl und zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche? Recherchieren Sie Ihre künftigen Arbeitnehmer?
Wir recherchieren keinen unserer Bewerber, zukünftigen oder derzeitigen Mitarbeiter im Netz. Wir sind der Ansicht, dass ein Bewerber alle wichtigen Informationen in seiner Bewerbung nennt.
Es gibt zahlreiche Fehler, die man fast unauslöschbar im sozialen Netzwerk machen kann. Was raten Sie künftigen Arbeitnehmern, um solche weitreichenden Fehler zu vermeiden?
Grundsätzlich sollte keiner etwas tun, was einem selbst oder anderen Schaden könnte: egal ob online oder offline. Solange man sich an gesetzliche Vorgaben hält, kann eigentlich nicht viel schief gehen. Ansonsten sollten sich alle, die in sozialen Netzwerken teilnehmen, darüber im Klaren sein, was sie gerade tun und welche Auswirkungen das haben kann. Problematisch kann es dann werden, wenn Freunde Fotos von einem veröffentlichen, ohne dass man das möchte. Hierzu empfehlen wir die Freunde direkt anzusprechen. Außerdem sollte jeder mit den Privatsphäre-Einstellungen der unterschiedlichen Netzwerke vertraut sein.
Was wäre für Sie ein absolutes NoGo eines Bewerbers im sozialen Netzwerk?
Es gibt keine speziellen NoGos für soziale Netzwerke. Alles, was man im realen Leben nicht tun würde, sollte man auch im Social Web nicht tun.

Beginne deine Karriere bei SICK - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei