Suche in 30112 Angeboten

Firmeninfo

Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
Crailsheimer Straße 52
74523 Schwäbisch Hall
Personalverantwortlich bei Schwäbisch Hall
Personalmarketing
Frau Tamara Speer
Tel.: 0791 / 46 -4163
Fax: 0791 / 46 -783 3270
Schwäbisch Hall bei FacebookSchwäbisch Hall bei TwitterSchwäbisch Hall bei XingSchwäbisch Hall bei YouTubeSchwäbisch Hall bei Google

Firmengeschichte von Schwäbisch Hall

Firmengeschichte von Schwäbisch Hall
Schwäbisch Hall erzählt seine Geschichte
Entwicklung von 1931 bis heute
1931: Von Handwerkern gegründet
Am 16. Mai legen Kölner Handwerker den Grundstein für die heutige Schwäbisch Hall-Gruppe. Gemeinsam mit der Wirtschaftsstelle für den Handwerkskammerbezirk Köln eG gründen sie die Deutsche Bausparer AG, Bau-, Spar- und Entschuldungskasse. Schon das erste Firmenlogo zeigt Bausteine, die bis heute ein zentrales Element der Marke sind.

1934: Umzug nach Berlin
Das Unternehmen arbeitet eng mit der Treubau Aktiengesellschaft für Baufinanzierungen im Deutschen Reiche in Berlin zusammen und verlegt daher 1934 den Firmensitz ins Treubau-Haus in der Reichshauptstadt. Bald wird die Treubau AG alleinige Aktionärin. Die Bausparkasse heißt seit 1936 Gesellschaft für zweistelligen Grundkredit, Deutscher Bausparer Aktiengesellschaft

1941: Bausparkasse der Volksbanken
Die enge Zusammenarbeit mit den Kreditgenossenschaften führt dazu, dass sich die Deutschen Volksbanken am Kapital der Bausparkasse beteiligen. Das Unternehmen firmiert ab April als Bausparkasse der deutschen Volksbanken, Aktiengesellschaft (BdV). Das Neugeschäft steigt kräftig: 1941 werden Neuverträge über 16 Millionen Reichsmark abgeschlossen.
1944: Umzug nach Schwäbisch Hall
Nach der Zerstörung durch einen Bombenangriff, verlegt die Bausparkasse den Geschäftssitz nach Süddeutschland, wo Verbindungen zur Südunion Bausparkasse Stuttgart bestehen. Die Wahl fällt auf die kleine Kreisstadt Schwäbisch Hall, die vom Krieg weitgehend unbeschadet bleibt. Die Stadtverwaltung zeigt sich der Bausparkasse mit ihren 28 Mitarbeitern gegenüber sehr kooperativ.

1947: Neubeginn in Schwäbisch Hall
Die Generalversammlung beschließt nun auch formal, den Unternehmenssitz nach Schwäbisch Hall zu verlegen. Der Firmenname wird entsprechend erweitert: Bausparkasse der deutschen Volksbanken Aktiengesellschaft, Schwäbisch Hall.

1956: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
Nach den Volksbanken beteiligen sich auch die Raiffeisen-Zentralkassen am Kapital der Bausparkasse. Das Unternehmen heißt jetzt: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenkassen. 544 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beziehen das neue Firmengebäude an der Crailsheimer Straße.

1962: Aufbau der Marke
Seit 1956 wirbt das Unternehmen mit seinem einprägsamen Logo: den vier Bausteinen. Jetzt wird es um den Slogan Auf diese Steine können Sie bauen ergänzt. Der Slogan begleitet seither den Werbeauftritt von Schwäbisch Hall und bringt auf den Punkt, was die vier Steine bereits ausdrücken: Sicherheit, Vertrauen, Kompetenz und Zuverlässigkeit.

1964: Aufbruch ins Computerzeitalter
Bereits seit Ende der fünfziger Jahre arbeitet die Bausparkasse mit dem Lochkartensystem. Mitte der sechziger Jahre löst die elektronische Datenverarbeitung das maschinelle Arbeiten ab: Die erste IBM 360 mit einer Speicherkapazität von 65.536 Bytes wird in Betrieb genommen.

1969: Schwäbisch Hall ist Marktführer
Das Neugeschäft der Bausparkasse entwickelt sich überdurchschnittlich gut. Mit rund 273.000 neu abgeschlossenen Verträgen über eine Bausparsumme von 6,1 Milliarden DM setzt sich Schwäbisch Hall erstmals an die Spitze der Branche. Im gleichen Jahr überschreitet der Vertragsbestand die Millionengrenze.

1970: Heutiger Firmenname
Seit 1970 trägt das Unternehmen seinen heutigen Namen: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

1975: Der Fuchs betritt die Bühne
Zum Jahresschluss überrascht die Schwäbisch Hall-Werbung Fernsehzuschauer und Leser mit einem ungewöhnlichen Motiv: ein Fuchs mit Brille wirbt ab sofort für die Bausparkasse. Der schlaue Bausparfuchs entwickelt sich schnell zum Sympathieträger und wird ein wichtiges Element der Marke.

1977: Mehr Service für den Kunden
Der Heiße Draht in Form eines roten Telefons wird eingeführt. Hier bekommen Bausparer schnelle Antwort auf Ihre Fragen. Weitere Ratschläge und Tipps bietet die Schwäbisch Hall-Kundenzeitschrift, die seit 1977 erstmals als eigenständiges Magazin unter dem Titel mosaik erscheint.

1984: Mit Musik geht alles besser
Der Komponist Günther-Eric Thöner vertont den Slogan Auf diese Steine können Sie bauen. Dieser Jingle begleitet seither die Schwäbisch Hall-Werbespots.

1990: Start in den neuen Ländern
Als erste westdeutsche Bausparkasse nimmt Schwäbisch Hall nach dem Fall der Mauer seine Geschäfte in den fünf neuen Bundesländern auf. Die Mitarbeiterzahl steigt auf mehr als 3.000 im Innen- und auf rund 1.500 im Außendienst.

1991: Mit Bausparen nach Europa
Als erste deutsche Bausparkasse gründet Schwäbisch Hall in der Slowakei eine Bausparkasse im Ausland. Ein Jahr später folgt ein weiteres Joint-Venture in Tschechien. Heute besitzen zwei von drei tschechischen Bürgern einen Bausparvertrag. In der Slowakei stammen dreiviertel der Baukredite aus Bausparmitteln. Weitere Gründungen von Tochtergesellschaft in Ungarn, China und Rumänien folgen.

1994: Schwäbisch Hall Training GmbH
Im Juni gründet die Bausparkasse die Schwäbisch Hall Training GmbH (SHT). Das Tochterunternehmen unterstützt die Bausparkasse mit Trainingsmaßnahmen im Vertrieb und in der Personalentwicklung.

2000: Start der Kreditfabrik
Die Bausparkasse Schwäbisch Hall und die Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank gründen die VR Kreditwerk AG (KW). Das Unternehmen erbringt Processing- und Beratungsleistungen für die Verbundunternehmen sowie für eine Reihe von Genossenschaftsbanken.

2002: Gebäudemanagement und Catering
Zum 1. Januar nimmt die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH (SHF) ihre Geschäftstätigkeit auf. Seit 05 ist die Dussmann-Gruppe, ein führendes Unternehmen der Branche, an der Schwäbisch Hall-Tochter beteiligt. Das Unternehmen leistet unter anderem Services in den Bereichen Gebäudemanagement und Catering.

2004: Bausparen im Reich der Mitte
Das Bausparen überschreitet erstmals die Grenzen Europas. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall gründet Anfang des Jahres in China ein Joint Venture. Die Sino-German Bausparkasse ist der erste internationale Finanzdienstleister dieser Art, der seinen chinesischen Kunden Baufinanzierungen in einheimischer Währung anbieten kann. Im Juni 2004 gelingt es Schwäbisch Hall dem Markteintritt in Rumänien erneut, als erste Bausparkasse das Bauspargeschäft in einem weiteren osteuropäischen Land einzuführen.

2007: Übernahme der Hypotheken Management GmbH durch das Kreditwerk
Das Kreditwerk übernimmt zu 100 die Hypotheken Management GmbH (HM), den größten Anbieter von Kredit-Processing-Dienstleistungen für Dritte. Zu den Mandanten zählen Geschäfts- und Hypothekenbanken, Sparkassen, Bausparkassen, Versicherungsunternehmen sowie andere Finanzdienstleistungsunternehmen.

2007: Gründung der VR Kreditservice AG durch das Kreditwerk
Das Kreditwerk gründet die VR Kreditservice AG (VRKS), die im Auftrag von Genossenschaftsbanken Lösungen zur Optimierung der Prozesse in der privaten Baufinanzierung bietet.

2011: 80 Jahre Bausparkasse Schwäbisch Hall
Am 16. Mai feiert die Bausparkasse ihr Firmenjubiläum und blickt auf eine ereignis- und erfolgreiche Geschichte zurück. Heute begleitet Schwäbisch Hall 6,7 Millionen Kunden zuverlässig auf dem Weg in die eigenen vier Wände.

2012: Kreditwerk wird zur Schwäbisch Hall Kreditservice AG
Seit April firmiert die VR Kreditwerk AG als Schwäbisch Hall Kreditservice AG (SHK). Die Umbenennung betont die Zusammengehörigkeit in der Schwäbisch Hall-Gruppe. Veranschaulicht wird diese Verbundenheit durch das neue Logo der Kreditservice AG, auf dem die für Schwäbisch Hall typischen vier Backsteine zu sehen sind. Die Kerngeschäftsfelder der SHK sind Kredit- und Sparservices für die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG sowie Förderkreditservices für die DZ Bank AG.



Beginne deine Karriere bei Schwäbisch Hall - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei