Suche in 30507 Angeboten

Firmeninfo

OBI Group Holding SE & Co.KGaA
Albert-Einstein-Straße 7-9
42929 Wermelskirchen
Personalmarketing
Frau Christina Schnell
Tel.: 02196 / 76 -2796
Fax: 02196 / 76 -2413
OBI bei FacebookOBI bei TwitterOBI bei XingOBI bei YouTubeOBI bei Twitter

Firmengeschichte von OBI

Firmengeschichte von OBI
OBI erzählt seine Geschichte
1970 begann mit einem 870 m großen Markt im Einkaufszentrum Alstertal in Hamburg-Poppenbüttel die Erfolgsgeschichte der OBI Bau- und Heimwerkermärkte
2.Bild zur Firmengeschichte von OBI
Insgesamt 12 Mitarbeiter waren im ersten OBI Markt beschäftigt, hinzu kamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Systemzentrale in Wermelskirchen.

Ende der 60er Jahre dachten Dr. Emil Lux und Manfred Maus in Wermelskirchen über eine Implementierung von sogenannten Do-it-yourself-Märkten nach. Dieses Geschäftsmodell hatten die beiden deutschen Baumarkt-Pioniere in den USA kennengelernt. Dort war es bereits erfolgreich geübte Praxis in Selbstbedienungsläden einzukaufen.

Die amerikanischen Do-it-yourself-Geschäfte boten unter einem Dach alle Sortimente zum Bauen und Heimwerken an. Die Idee des One-Stop-Shoppings begeisterte die beiden deutschen Unternehmer Lux und Maus. In Deutschland war es üblich, in spezialisierten Fachgeschäften einzukaufen. Werkzeuge und Nägel bekam man ausschließlich bei Eisenwarenhändlern, Farben und Tapeten im Farbenfachgeschäft und Holz beim Holzhändler. Das sollte sich ändern: Im ersten OBI Markt erhielten die Kunden alles aus einer Hand. Die Geschäftsidee der 12 Fachgeschäfte unter einem Dach wurde umsetzt und nach einer erfolgreichen Testphase franchisiert. Die Anzahl neuer OBI Märkte stieg kontinuierlich an. 1975 gab es bereits 16 Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland. Werblich wurde die Grundidee der 12 Fachgeschäfte unter einem Dach mit dem Slogan Bei Eisen-Karl ... oder bei OBI umgesetzt.
Über die Herkunft des Namens OBI und den dazugehörigen Biber gab es seit jeher und gibt es bis heute mannigfaltige Interpretationen und Spekulationen. Dabei handelt es sich keineswegs um eine Abkürzung, wie vielfach vermutet, sondern um die Lautschrift des französischen Wortes Hobby. OBI ist eine Wort-Bild-Marke, die Manfred Maus Ende der 60er Jahre in Frankreich für 3.000 Francs kaufte und weltweit - mit Ausnahme von Frankreich - als Marke eintragen ließ.

OBI führt heute als Nummer Eins die deutsche und österreichische Bau- und Heimwerkerbranche an und zählt in Europa zur Spitze. OBI hat über 355 Märkte im Inland sowie über 650 Märkte in derzeit insgesamt 11 Ländern. Neben Deutschland ist OBI in Italien, Österreich, Ungarn, Tschechische Republik, Polen, Slowenien, Schweiz, Bosnien-Herzegowina, Russland und der Slowakei vertreten. Insgesamt beschäftigt OBI über 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016 wurde ein Bruttoumsatz in Höhe von 7,3 Milliarden Euro erwirtschaftet.











Beginne deine Karriere bei OBI - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei