Suche in 30201 Angeboten

Firmeninfo

HENRICHSEN AG
Am Essigberg 3
94315 Straubing
Human Resources
Herr Philip Piendl
Tel.: 09421 / 8109 -113
Fax: 09421 / 8109 -190
HENRICHSEN bei FacebookHENRICHSEN bei TwitterHENRICHSEN bei XingHENRICHSEN bei YouTubeHENRICHSEN bei Twitter

Firmengeschichte von HENRICHSEN

Firmengeschichte von HENRICHSEN
Die HENRICHSEN kann auf eine über 30-jährige Firmengeschichte zurückblicken.
Erfahren Sie mehr über unser Wachstum und einzelne Meilensteine in der Firmengeschichte.
1982 - Gründung der Henrichsen & Schmaderer GmbH in Straubing
1982 in Straubing gegründet, fokussiert die Henrichsen und Schmaderer GmbH mit ihren sieben Mitarbeitern den Vertrieb von Hardware (Triumph-Adler) und Softwarelösungen für die Verwaltung (Lohnabrechnung, Zeiterfassung ...). Seit 1983 arbeitet das Unternehmen sehr eng mit dem Partner Diamant Software GmbH, Spezialist für Softwarelösungen zur Kostenrechnung und Finanzbuchhaltung, zusammen. Es entstehen Geschäftsstellen in Regensburg und Passau.

1994 - Gründung von HENRICHSEN & Partner GmbH mit Fokus auf Dokumentenmanagement
1994 orientieren sich die Geschäftspartner Henrichsen und Schmaderer neu. Holger Henrichsen erschließt mit einem Team von 20 Mitarbeitern das Marktfeld Dokumentenmanagement und gründet die HENRICHSEN & Partner GmbH. Zusammen mit Alois Piendl als Prokurist verfolgt er eine neue Firmenphilosophie: Der Mensch machts. Die Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern und Kunden tragen maßgeblich zum Erfolg bei. Intensive Schulungen der Mitarbeiter, Investments in Soft- und Hardware leisten ebenfalls ihren Beitrag. Durch die intensive Partnerschaft mit EASY wird der Unternehmensbereich DMS stetig weiterentwickelt. Seit diesem Zeitpunkt ist HENRICHSEN einer der größten und erfolgreichsten EASY-Partner in Deutschland.
1996 - Gründung der DMS-Group durch Holger Henrichsen
Das Interesse am Markt nach DMS-Produkten war 1994/95 hoch, 1996 startet die Firma erfolgreich durch. Durch die enge Zusammenarbeit mit den starken EASY-Partnern WMD im Norden und UNICARE (heute ELCA) in der Schweiz entsteht auf Initiative von Holger Henrichsen die DMS-Group. Dadurch werden überregionale Kunden der HENRICHSEN besser betreut. Insbesondere die SAP- Kompetenz wird ausgebaut.

1996 - Entwicklung EAB
Die Umsetzung spezieller Anforderungen an ein Archiv im Bereich von Banken und Finanzinstituten führen zu der Eigenentwicklung eines Elektronischen Archives für Banken (EAB).

1996 - Gründung GS Nürnberg / GS München
Schon immer wurde die regionale Nähe zum Kunden bei HENRICHSEN groß geschrieben. Dies führt zu Geschäftsstellengründungen in Nürnberg und München. Mittlerweile beschäftigt HENRICHSEN rund 50 Mitarbeiter.

1999 - Aufbau Partnervertrieb
Der Aufbau des Partnervertriebs zählt seit 1999 zum wichtigsten Standbein des Gesamtunternehmens. Durch den Aufbau eines leistungsstarken Partnernetzwerkes ist es der HENRICHSEN gelungen, ihr Vertriebsgebiet zu erweitern.

2000 - Umfirmierung zur HENRICHSEN
Durch die Fokussierung auf den DMS-Kanal ändert sich auch die Kundenstruktur der HENRICHSEN. Die Umfirmierung zur gibt Konzernen die Sicherheit in Geschäftsbeziehungen, die sie benötigen. Die HENRICHSEN ist privat geführt und nicht börsennotiert. Die Familie selbst hält 80 Prozent der Aktien. Die restlichen 20 Prozent verteilen sich auf Mitarbeiter des Unternehmens.

2000 - Finanzielle Unabhängigkeit der Firma
Der Vorstand Holger Henrichsen und Alois Piendl pflegen von Anfang an eine konservative Finanzhaltung nach dem Motto: Wachsen aus eigener Kraft. Inzwischen hält die Firma über 30 Prozent Eigenkapital. In der Rating Creditreform liegt das Unternehmen bei einer Notenskale von 1,3. Seit 1990 waren keine Kredite mehr erforderlich.

2000 - Kauf des EASY Bereiches der Firma Realware
Durch die Eingliederung der EASY-Spezialisten eines Münchner Mitbewerbers wird das Know-how im DMS-Umfeld stark erweitert. Dies führt zu den bekannten Eigenentwicklungen wie das HENRICHSEN PrintPortal oder die HENRICHSEN Office Integration.

2001 - Gründung GS Stuttgart
Das Vertriebsgebiet der HENRICHSEN war ursprünglich auf Bayern beschränkt und wird durch die Gründung der Geschäftsstelle Stuttgart nun systematisch auf ganz Süddeutschland ausgeweitet.

2002 - Partnerschaften mit der I.R.I.S. und der Saperion
Die Partnerschaft mit Saperion unterstreicht die Herstellerunabhängigkeit der HENRICHSEN und damit ihrer Kunden. Durch die Partnerschaft mit Docutec (heute I.R.I.S.) wird das Geschäftsfeld der Belegerkennung und Datenextraktion, welches der Archivierung vorgelagert ist, erschlossen. So bietet HENRICHSEN ihren Kunden den gesamten Prozess vom Einscannen bis zur Archivierung aus einer Hand an. Die zunehmende Herstellerunabhängigkeit von HENRICHSEN führt zur stetigen Veredelungen der Herstellerprodukte durch Eigenentwicklungen. Dies prägt nachhaltig die Marke HENRICHSEN.

2004 - Kauf der Firma IHP, Gründung der GS Freiburg
Durch die Eingliederung der Saperion-Spezialisten der IHP in Freiburg können nun die Kunden mit einem Saperion-Archiv noch intensiver betreut werden. Darüber hinaus profitieren die Kunden in der Region von dem gesamten Produktangebot und -know-how der HENRICHSEN.

2005 - Kauf der Archiv Austria GmbH
Schon länger war die Erweiterung des Vertriebsgebiets auf den österreichischen Markt geplant. Der Kauf der Archiv Austria GmbH ist der logische Schritt, um bestehende Kunden in Österreich mit kompetenten Mitarbeitern im DMS-Umfeld zu betreuen. Die HENRICHSEN beschäftigt zusammen mit der Archiv Austria GmbH insgesamt 110 Mitarbeiter.

2007 - Gründung der GS Bodensee und des Competence-Centers Navision
Im April 2007 wechselte der Geschäftsbereich DMS der mse GmbH Fischer & Madlener zur HENRICHSEN und bildet die Geschäftsstelle Bodensee. Dadurch wurde vor allem die Kompetenz und Kundenbasis im Navision-Umfeld innerhalb der HENRICHSEN erweitert. HENRICHSEN feiert in diesem Jahr 25-jähriges Firmenjubiläum.

2007 - BPM als neuer Geschäftsbereich der Zukunft
Aufgrund der starken Nachfrage am Markt nach Software zur Geschäftsprozessoptimierung, führt HENRICHSEN einen neuen Geschäftsbereich BPM (Business Process Management) ein. Im Zuge der Beteiligung an der loom GmbH aus Freising tritt HENRICHSEN mit dem neuen metaworkflow T!M-Task !n Motion erstmalig als Hersteller auf.

Trotz der gestiegenen Mitarbeiterzahl (100) sieht sich HENRICHSEN als großes Familienunternehmen. Durch den Eintritt von Fabian Henrichsen in das Unternehmen wird die Nachfolge des Firmengründers Holger Henrichsen in die Wege geleitet. Nach der Umfirmierung der Archiv Austria in HENRICHSEN AUSTRIA GmbH kümmert er sich um den Auf-und Ausbau der österreichischen Dependence.

2010 - HENRICHSEN wächst weiter
Mit insgesamt 130 Mitarbeitern in sieben Geschäftsstellen (Straubing, Bodensee, Freiburg, München, Nürnberg, Stuttgart und Wien) bietet HENRICHSEN ihren Kunden geballte Kompetenz in regionaler Nähe.

2012 - HENRICHSEN feiert 30. Jubiläum
2012 war für die HENRICHSEN ein ganz besonderes Jahr. Das Unternehmen ist nun mehr seit 30 Jahren in den Bereichen elektronisches Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management tätig. Dieses Jubiläum wurde zum Anlass genommen, gemeinsam mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Weggefährten einen spannenden Kongress-Nachmittag und eine glanzvolle Abendveranstaltung durchzuführen. Der erste HENRICHSEN SolutionDay war geboren.

2012 - HENRICHSEN erweitert Portfolio
Die HENRICHSEN erweitert ihr Portfolio im Bereich Enterprise Content Management. Hierzu wurde am 19. Dezember 2012 in München eine strategische Partnerschaft mit ecspand beschlossen. Mit der Entscheidung für Produkte auf SharePoint bietet die HENRICHSEN jetzt wichtige Bausteine im Bereich der Informationslogistik für den Mittelstand an.



Beginne deine Karriere bei HENRICHSEN - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei