Suche in 30201 Angeboten

Firmeninfo

HARIBO GmbH & Co. KG
Hans-Riegel-Straße 1
53129 Bonn
Personalentwicklung / Personalmarketing
Frau Lisa Paßmann - Praktikum
Frau Maria Solbach - Trainee
Tel.: 0228 / 537 (0)
Fax: 0228 / 537 -302
HARIBO bei FacebookHARIBO bei TwitterHARIBO bei XingHARIBO bei YouTubeHARIBO bei Twitter

Interview zum Thema Bewerbung - No Goes

Authentische Marken brauchen echte Menschen
Interview mit HARIBO
Interviewpartner
Human Resources
Die Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stelle trudeln ein. Was wäre für Sie ein Fall für den Papierkorb und wie sollte eine Bewerbung auf keinen Fall sein?
Eine Bewerbung sollte schon auf den ersten Blick ansprechend wirken. Eselsohren und Flecken sorgen für einen ersten negativen Eindruck. Egal für welchen Job man sich bewirbt - ein individuelles Anschreiben, in dem Sie begründen können, warum Sie der/die richtige Kandidat/in sind, ist ein Muss für jede Bewerbung. Standardformulierungen machen eine Bewerbung uninteressant. Außerdem müssen Ihre Unterlagen stets vollständig und ohne Lücken sein. Das gilt auch für Ihren Lebenslauf.
In den Papierkorb wandert Ihre Bewerbung natürlich nicht, doch auf weniger aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erhalten Sie in der Regel eine Absage.
Wie sehen für Sie die perfekten Bewerbungsunterlagen aus?
Die perfekte Bewerbung besteht aus einer ordentlichen Bewerbungsmappe, einem Deckblatt mit Lichtbild, einem individuellen Anschreiben, einem lückenlosen Lebenslauf sowie allen notwendigen Unterlagen zu Studium, Praktika, Schulabschluss etc. Werden die Bewerbungsunterlagen per E-Mail versendet, sollte das Datenvolumen 3 MB nicht überschreiten.
Wie sollten sich künftige Arbeitnehmer zwischen Posteinwurf, Zwischenbescheid und eventuellem Vorstellungsgespräch verhalten und was könnten diese vorbereitend tun?
Zwischen Posteinwurf und einer Einladung zum Vorstellungsgespräch heißt es für Bewerber Abwarten. Folgt auf Ihre Bewerbung jedoch kein Zwischenbescheid oder Sie hören eine längere Zeit nichts von dem Unternehmen, bietet es sich an, bei der Ansprechperson telefonisch nachzufragen, wie weit das Auswahlverfahren fortgeschritten ist und wann Sie in etwa mit einer Rückmeldung rechnen können. Erhalten Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, sollten Sie sich intensiv mit dem Unternehmen beschäftigen, offene Fragen notieren, frühzeitig die Anfahrt zum Unternehmen planen und das passende Outfit auswählen, sodass Sie vor Ihrem Termin nicht in Hektik geraten.
Unpünktlichkeit, mangelhafte Vorbereitung, unklare Jobvorstellungen ... Fehler, die im Vorstellungsgespräch passieren. Was wäre für Sie ein KO-Kriterium?
Unpünktlichkeit sorgt zwar für Unmut bei den Gesprächsteilnehmern, muss allerdings kein endgültiges K.O.-Kriterium sein. Viel wichtiger ist eine optimale Vorbereitung auf das Gespräch, eine handfeste Argumentation und die Begeisterung für das Unternehmen und die Position, für die Sie sich bewerben. Absolute K.O.-Kriterien sind beispielsweise unwahre Angaben in Ihrer Bewerbung.
Was raten Sie künftigen Arbeitnehmern, um solche Fettnäpfchen zu vermeiden und was, wenn man bereits reingetreten ist?
Die Wahrscheinlichkeit, während des Gespräches in ein Fettnäpfchen zu treten ist höher, wenn Bewerber versuchen, sich zu verstellen. Bleiben Sie immer Sie selbst, denn zum Gespräch werden Sie eingeladen, damit das Unternehmen Sie besser kennenlernen kann. In diesem Fall benötigen Sie auch keine Ausreden. Sind Sie bereits in ein Fettnäpfchen getreten, versuchen Sie, charmant aus der Sache wieder herauszukommen. Aber nutzen Sie keine Notlügen etc.

Beginne deine Karriere bei HARIBO - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei