Suche in 30112 Angeboten

Firmeninfo

HARIBO Deutschland

Hans-Riegel-Straße 1
53129 Bonn

Personal
Frau Maria Solbach - Praktikum
Frau Michaela Stumpe - Trainee
Tel.: 0228 / 537 (0)
Fax: 0228 / 537 -302
HARIBO bei Facebook HARIBO bei Twitter HARIBO bei Xing HARIBO bei YouTube HARIBO bei GooglePlus

Vanessa M. über ihr Trainee-Programm Finanzen

Als Trainee bei HARIBO Meine Zeit als internationaler Trainee im Bereich Finanzen bei HARIBO begann im Oktober 2013, nachdem ich den Bachelor-Studiengang »Internationale Betriebswirtschaft« an der HTW Saar in Saarbrücken erfolgreich absolviert hatte. Schon während meines Studiums und ersten praktischen Erfahrungen in der Unternehmenswelt fand ich heraus, dass mich besonders die Bereiche Rechnungswesen und Controlling interessieren. Umso mehr freute es mich dann, dass gerade bei HARIBO – dem Familienunternehmen mit Traditionsmarke schlechthin – ein Trainee-Programm im Bereich Finanzen angeboten wurde. Sofort sah ich in diesem 18-monatigen Programm eine einzigartige Möglichkeit, um mit vollem Engagement in die Berufswelt einzusteigen und den Grundstein für meine Karriere zu legen.

Das Auswahlverfahren bei HARIBO war ein sehr fairer und transparenter Prozess. Wenige Stunden nach meiner elektronischen Bewerbung erhielt ich einen Eingangsbescheid und wurde innerhalb von zwei Wochen telefonisch zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dieses erste persönliche Gespräch fand in angenehmer Atmosphäre zusammen mit der Trainee-Betreuerin aus der Personalabteilung sowie den Abteilungsleitern des Treasury-/Portfoliomanagements und des Finanz-/Rechnungswesens statt. Es diente hauptsächlich zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen. Schon ein paar Tage später wurde ich zu einem zweiten Auswahlgespräch eingeladen, das von der Personalleitung und den Abteilungsleitern des Controllings und Konzernrechnungswesens durchgeführt wurde. Während dieses zweiten Interviews musste ich mich sowohl allgemeinen als auch fachspezifischen Fragen stellen und Lösungsansätze zu anstehenden Projekten vorschlagen. Ich war sehr aufgeregt, weil ich wusste, dass ich die Stelle nur bekomme, wenn ich mit meiner Persönlichkeit und fachlichen Eignung überzeugen kann. Doch bereits am nächsten Tag bekam ich die telefonische Zusage, die ich natürlich direkt angenommen habe. Nur eine Woche später konnte ich sogar stolz meinen Trainee-Vertrag in den Händen halten. Insgesamt kann ich zum Auswahlprozess sagen, dass eine fachliche Basis notwendig ist, jedoch Kriterien wie Persönlichkeit, Motivation und Spaß an der Marke entscheidend sind. Es ist wichtig, dass man von Anfang an offen, ehrlich und authentisch ist. Nur so lässt sich von beiden Seiten herausfinden, ob man in das Unternehmen passt oder nicht. Mir wurde schon nach kurzer Zeit klar, dass ich für HARIBO arbeiten möchte, und genau das habe ich den Verantwortlichen während des gesamten Bewerbungsprozesses gezeigt.

Mein Trainee-Programm setzte sich aus mehreren Stationen zusammen, die in einem individuellen Trainee-Ablaufplan festgehalten wurden. Nach einer vierwöchigen Einführungsphase standen sowohl insgesamt drei Vertiefungsphasen als auch ein vierwöchiger Auslandsaufenthalt auf dem Plan. Die Tätigkeiten in den einzelnen Stationen waren sehr vielfältig und von Bereich zu Bereich verschieden.

In den ersten vier Wochen meines Trainee-Programms durchlief ich alle relevanten Schnittstellen-Abteilungen, wie zum Beispiel den Einkauf, den Vertrieb inklusive Außendienst, das Marketing, die Logistik, die Personalabteilung und auch die Produktion in Bonn, Solingen und Neuss. Dadurch konnte ich wertvolle Einblicke in die vielfältigen Abläufe, Prozesse und abteilungsübergreifenden Zusammenhänge von HARIBO erhalten und mir zudem ein kleines Netzwerk an Kontakten schaffen. Den Einstieg in meine erste Vertiefungsphase machte ich im Unternehmensbereich Treasury- und Portfoliomanagement, der sich im Wesentlichen um die Abwicklung des Zahlungsverkehrs, die Liquiditätssteuerung und das Finanzrisikomanagement kümmert. Meine Zeit dort war sehr spannend, da ich bereits nach kurzer Zeit eigenständig ein kleines Projekt zum Thema Kontrahentenrisiko-Modell betreuen durfte. Die zweite Vertiefungsphase absolvierte ich in der Controlling-Abteilung, die sich vor allem mit der Planung, Steuerung und Kontrolle des Unternehmens beschäftigt und somit als Berater für die Unternehmensleitung fungiert. Neben der Arbeit im Tagesgeschäft konnte ich auch in dieser Abteilung wieder an umfangreichen und herausfordernden Projekten arbeiten. Ich habe dort sehr viel gelernt, weil ich immer wieder gefordert war, Verbesserungspotenziale aufzuzeigen und Lösungsansätze zu erarbeiten. Meine Vorschläge wurden direkt ernst genommen und ich konnte somit einen Beitrag zur Entscheidungsfindung leisten, was mich wirklich stolz macht. In der letzten Vertiefungsphase war ich im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt. Ich wurde in die komplexe Welt der Finanzbuchhaltung – Haupt-, Anlagen-, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung – eingeführt und unterstützte sowohl den Prozess der Jahresabschlusserstellung als auch die anschließende Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Das Highlight meines Trainee-Programms war mein vierwöchiger Auslandsaufenthalt in den USA, genauer gesagt im Office von Haribo of America Inc. in Baltimore im Bundesstaat Maryland. Dort hatte ich die Möglichkeit, interessante Einblicke in die Strukturen und Prozesse unserer amerikanischen Vertriebsgesellschaft zu erlangen sowie an aktuellen Themen und Projekten aktiv mitzuarbeiten. Ich konnte also eine völlig andere Geschäftskultur kennenlernen und internationale Kontakte knüpfen.

Abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeiten, internationale Zusammenarbeit, gutes Arbeitsklima, intensive Betreuung und einzigartige Produkte – Aspekte, die sich HARIBO zu Herzen nimmt. HARIBO macht Vanessa froh – das kann ich mit voller Begeisterung sagen.
Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei