Suche in 30507 Angeboten

Firmeninfo

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen - IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Personalverantwortlich bei Fraunhofer IIS
Personalmarketing
Frau Claudia Kestler-Böhm
Tel.: 09131 / 776 -1654
Fax: 09131 / 776 -159
Fraunhofer IIS bei FacebookFraunhofer IIS bei TwitterFraunhofer IIS bei XingFraunhofer IIS bei YouTubeFraunhofer IIS bei Twitter

Firmengeschichte von Fraunhofer IIS

Schon im ersten Job in die Spitzenforschung einsteigen geht nicht? DOCH. Am Fraunhofer IIS zählen Motivation und Know-how ...
Firmengeschichte von Fraunhofer IIS
Fraunhofer IIS stellt sich vor
Das Fraunhofer IIS ist eine weltweit führende anwendungsorientierte Forschungseinrichtung ...
... für mikroelektronische und informationstechnische Systemlösungen und Dienstleistungen. Technologisch vorausdenken, Ideen vorantreiben und Impulsgeber für Technologien und Anwendungen von morgen sein - so leisten wir wichtige Beiträge für die Technologieführerschaft des Standorts Deutschland.
Ziel: Fraunhofer IIS
Das Fraunhofer IIS gilt in Wissenschaft und Wirtschaft als erstklassige Adresse. Zu unseren Kunden zahlen internationale Unternehmen, regionale Betriebe und offentliche Einrichtungen. Wir betreiben international vernetzt Spitzenforschung zum unmittelbaren Nutzen für die Wirtschaft und zum Vorteil für die Gesellschaft.

Von unserer erfolgreichen Arbeit zeugen zahlreiche Preise. Die wichtigsten davon sind der Deutsche Zukunftspreis 2000 und die Aufnahme in die Hall of Fame der Consumer Electronics Association im Jahr 2007, beide für die Entwicklung von mp3. Fraunhofer-Preise erzielten Forschungen u. a. für die Röntgentechnik, den digitalen Rundfunk, für die 3D-Messung bei Hall-Sensoren und zuletzt 2014 für die Software easyDCP zur Erstellung von digitalen Kinopaketen. Weitere Zeichen des Stellenwerts sind das breite Patentportfolio sowie die Mitarbeit in zahlreichen internationalen Fachgremien, Fachverbänden und Programmkomitees.

Die Auszeichnungen sind Ansporn, auch in Zukunft Spitzenleistungen zu erbringen. Die praxisnahe Forschung in der Medizintechnik wie auch Navigation und Lokalisierung mit WLAN-Technologie sind aussichtsreiche Innovationen für die nächsten internationalen Anerkennungen.

Meilensteine
6.Bild zur Firmengeschichte von Fraunhofer IIS
2015
Leistungszentrum Elektroniksysteme startet in Erlangen - Das Leistungszentrum Elektroniksysteme ist eine gemeinsame Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft, ihrer Institute IIS und IISB und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), zusammen mit weiteren außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie assoziierten Partnern aus der Industrie. Das Leistungszentrum Elektroniksysteme bündelt seine Aktivitäten schwerpunktmäßig in zwei technologische Ausrichtungen: Leistungselektronik und Low-Power-Elektronik.

Fraunhofer IIS eröffnet Forschungscampus in Waischenfeld - In Gemeinschaft forschen, entwickeln und tagen können Mitarbeiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS seit dem Jahr 2015 an in einer neuen Arbeitsumgebung in der Fränkischen Schweiz. Am 11. Mai eröffnete das Institut gemeinsam mit Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, sowie Prof. Dr. Alfred Gossner, Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft, den Forschungscampus Waischenfeld.

2014
Eröffnung von JOSEPHS - Die Service-Manufaktur, ein Ladengeschäft in Nürnberg, das Besucher in die Entwicklung von Produkten und Services einbindet

2013
Eröffnung des Neubaus für den Institutsbereich Entwicklungszentrum Röntgentechnik in Fürth-Atzenhof, des Test- und Anwendungszentrums L.I.N.K. in Nürnberg, des Zentrums für alternsgerechte Dienstleistungen sowie von Anwendungszentren für drahtlose Sensorik an der Hochschule Coburg und für CT in der Messtechnik an der TH Deggendorf.

2011
Prof. Albert Heuberger übernimmt die geschäftsführende Institutsleitung und den Lehrstuhl LIKE. Drei neue Professoren verstärken das Team der International Audio Laboratories Erlangen (AudioLabs) zur Entwicklung von Audio- und Multimediatechnologien der Zukunft.

2010
In der Versuchsanlage Am Vogelherd in Ilmenau hat das Fraunhofer IIS einen Antennenturm für den digitalen Rundfunk errichtet. Hier arbeitet die Projektgruppe Drahtlose Verteilsysteme / Digitaler Rundfunk DVT. Die Testhalle für den Linearbeschleuniger in Fürth-Atzenhof ist fertig gestellt. In dieser in Europa einzigartigen Halle werden neue Computertomographie-Methoden zur zerstörungsfreien Prüfung großer Bauteile entwickelt, wie z. B. Flugzeugteile, Autos oder Container.

2008
Einweihung des zweiten Bauabschnitts in Erlangen-Tennenlohe: Glanzstücke in dem neuen Gebäude sind ein Schalllabor, ein Audio- / Video-Aufnahme- und Postproduktionsstudio und das Kino der Zukunft, das mit dem beim Fraunhofer IDMT entwickelten Klangfeldsystem IOSONO ausgestattet ist.

9.Bild zur Firmengeschichte von Fraunhofer IIS
2007
20 Jahre Audiocodierung: 1987 erzielten die Wissenschaftler einen Durchbruch bei Kompression von Audiosignalen und konnten einen ersten in Echtzeit arbeitenden Vorläufer von mp3 vorstellen.

2004
Aus der Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie AEMT in Ilmenau entsteht das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT.

2003
Erste Live-Sendung des DRM-Campus-Radios bit eXpress, ein gemeinsames Projekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und des Fraunhofer IIS.

2002
Bündelung der bisherigen Aktivitäten des Fraunhofer IIS in Nürnberg und Einzug in die neu gebaute Forschungsfabrik im Nordostpark.
Fertigstellung und Einzug in das Fraunhofereigene Institutgebäude in Erlangen-Tennenlohe.

11.Bild zur Firmengeschichte von Fraunhofer IIS
2000
Bundespräsident Johannes Rau verleiht den Deutschen Zukunftspreis für die Entwicklung von mp3: Harald Popp, Prof. Karlheinz Brandenburg und Bernhard Grill nehmen ihn stellvertretend für das etwa 40-köpfige Entwicklerteam entgegen. Gründung der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie AEMT in Ilmenau. Die Leitung übernimmt Prof. Karlheinz Brandenburg.

1998
Prof. Dieter Seitzer emeritiert und scheidet als Institutsleiter aus. Prof. Dr. Heinz Gerhäuser wird verantwortlicher Leiter des Fraunhofer IIS.

1995
Gründung des Fraunhofer-Anwendungszentrums für Verkehrslogistik und Kommunikationstechnik AVK in Nürnberg.

1992
Gründung der Einrichtung für die Automatisierung des Schaltkreis- und Systementwurfs EAS in Dresden, geleitet von Dr. Günter Elst, als Außenstelle des Fraunhofer IIS.

1990
Gründung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS.

1985
Das Zentrum für Mikroelektronik und Informationstechnik ZMI wird in die Fraunhofer-Gesellschaft als Arbeitsgruppe für Integrierte Schaltungen AIS übernommen.

1984
Der Förderkreis für die Mikroelektronik e.V. und die IHK Nürnberg für Mittelfranken gründen das Zentrum für Mikroelektronik und Informationstechnik GmbH ZMI.



Beginne deine Karriere bei Fraunhofer IIS - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei