Suche in 30418 Angeboten

Firmeninfo

doubleSlash Net-Business GmbH
Otto-Lilienthal-Str. 2
88046 Friedrichshafen
Human Resources
Frau Nadine Kozima
Tel.: 07541 / 700 78 -125
Fax: 07541 / 700 78 -111
doubleSlash bei FacebookdoubleSlash bei TwitterdoubleSlash bei XingdoubleSlash bei YouTubedoubleSlash bei Twitter

Interview zum Thema Bewerbung - No Goes

Interviewpartner
Human Resources
Die Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stelle trudeln ein. Was wäre für Sie ein Fall für den Papierkorb und wie sollte eine Bewerbung auf keinen Fall sein?
FORM: Auch wenn es, wie man so schön sagt, auf die inneren Werte ankommt, sollten sich Bewerber auch mit der Aufmachung ihrer Unterlagen beschäftigen - bei Postbewerbungen sind lose, in einem Umschlag zusammengewürfelte oder sogar geknickte Blätter natürlich sehr ungklücklich, bei Mailbewerbungen ist ein pdf-Dokument vielen Einzelteilen auf jeden Fall vorzuziehen.
INHALT: Die klassischen Punkte wie unvollständige Unterlagen, viele Rechtschreibfehler, Fehler bei Firmenadresse und Ansprechpartner, Lücken im Lebenslauf oder unprofessionelle Bewerbungsfotos sollten vermieden werden.
Wie sehen für Sie die perfekten Bewerbungsunterlagen aus?
Die Bewerbung ist ordentlich und vollständig: Das Anschreiben ist individuell und auf das Unternehmen ausgerichtet, der Lebenslauf ist lückenlos und übersichtlich strukturiert, das Foto (kein Muss, aber wenn vorhanden) zeigt einen freundlichen und aufgeschlossenen Bewerber, die Arbeits- und Abschlusszeugnisse sind vollständig und chronologisch von jung nach alt sortiert.
Wie sollten sich künftige Arbeitnehmer zwischen Posteinwurf, Zwischenbescheid und eventuellem Vorstellungsgespräch verhalten und was könnten diese vorbereitend tun?
Die Bewerber müssen natürlich etwas Geduld aufbringen. Am besten bleiben sie in der Zwischenzeit auf dem Laufenden, was das Unternehmen betrifft - mit den entsprechenden Newsrooms auf den Firmewebsites gelingt das heute ja ganz leicht und man kann so bei einem Vorstellungsgespräch mit seinem Interesse punkten.
Unpünktlichkeit, mangelhafte Vorbereitung, unklare Jobvorstellungen ... Fehler, die im Vorstellungsgespräch passieren. Was wäre für Sie ein KO-Kriterium?
Wenn ein Bewerber sich überhaupt nicht über das Unternehmen informiert hat, ist das im Vorstellungsgespräch natürlich nicht sehr förderlich, da es von Desinteresse und mangelnder Motivation zeugt. Unpünktlichkeit lässt wiederum auf fehlenden Respekt vor den Gesprächspartnern schließen. Diese investieren schließlich sehr gerne ihre begrenzte Zeit, um den Bewerber kennenzulernen.
Was raten Sie künftigen Arbeitnehmern, um solche Fettnäpfchen zu vermeiden und was, wenn man bereits reingetreten ist?
Da sind ganz simple Dinge zu beachten: Der Bewerber sollte sich intensiv mit seinen Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch befassen. Beim Gespräch selbst sollte er pünktlich erscheinen und sich vor allem nicht verstellen. Letztendlich zählt der Gesamteindruck - wenn dieser positiv ist, können ihn auch kleine Fettnäpfchen aus Nervosität nicht zerstören.

Beginne deine Karriere bei doubleSlash - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei