Suche in 30418 Angeboten

Firmeninfo

CADCON Holding GmbH
Senefelderstraße 23
86368 Gersthofen
Personalverantwortlich bei CADCON
Personal
Frau Sandra Domenighini
Frau Judith Mayr
Tel.: 0821 / 299 90 -391

CADCON bei FacebookCADCON bei TwitterCADCON bei XingCADCON bei YouTubeCADCON bei Twitter

Interview zum Thema Bewerbung - No Goes

Mit den Besten Technik verwirklichen.
Interview mit CADCON
Interviewpartner
Sandra Negele
Die Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stelle trudeln ein. Was wäre für Sie ein Fall für den Papierkorb und wie sollte eine Bewerbung auf keinen Fall sein?
Im digitalen Zeitalter ist es zum Glück kaum mehr möglich, eine verschmutzte oder zerknitterte Bewerbung zu verschicken. Dennoch sind auch in ditialer Form Mängel in der Rechtschreibung oder gar ein falsch geschriebener Name des Ansprechpartners, der Adresse oder des Firmennamens ein absolutes No-Go. Auch Bewerbungen mit Fehlern in der Formatierung, mit ausgefallenen und zu bunten Layouts oder einem altem Urlaubsfoto als Lichtbild werden oft aussortiert, bevor man einen genaueren Blick darauf wirft.
Wie sehen für Sie die perfekten Bewerbungsunterlagen aus?
Perfekte Bewerbungsunterlagen enthalten einerseits alle relevanten Informationen übersichtlich gegliedert und vollständig gesammelt. Dazu gehört neben einem individuellen Anschreiben auch ein informativer Lebenslauf, der auch gerne länger als eine DIN A4 Seite sein darf, sowie die relevanten Zeugnisse und Zertifikate. Andererseits geht es bei den perfekten Unterlagen auch darum, dem Personaler die Arbeit zu erleichtern. Die Durchsicht und Verarbeitung von klassischen Bewerbungsmappen ist sehr zeitaufwändig. Daher ist eine Bewerbung in digitaler Form inzwischen Standard.
Wie sollten sich künftige Arbeitnehmer zwischen Posteinwurf, Zwischenbescheid und eventuellem Vorstellungsgespräch verhalten und was könnten diese vorbereitend tun?
Als Bewerber hat man natürlich ein Anrecht darauf, wie der Stand der eigenen Bewerbung im Wunschunternehmen ist. Jedoch sollte man nnach Einsenden der Bewerbungsunterlagen dem Unternehmen auch die Zeit geben, die Unterlagen sichten zu können. Daher empfehle ich, frühestens 3 Wochen nach Erhalt des Zwischenbescheides ein erstes Mal beim Unternehmen nachzufragen. Anders verhält es sich, wenn Sie keinen Zwischenbescheid erhalten haben. Hier können Sie binnen einer Woche bei der Personalabteilung nachfragen, ob Ihre Bewerbung auch wirklich eingegangen ist. Generell sollten Sie sich in dieser Wartezeit auf Fragen zu Gehalt, Umzugsbereitschaft, Verfügbarkeit oder tätigkeitsbezogenen Fragen durch das Unternehmen vorbereiten. Ebenso sollten Sie sich im Falle eines Vorstellungsgespräches detailliertere Informationen über das Unternehmen aneignen.
Unpünktlichkeit, mangelhafte Vorbereitung, unklare Jobvorstellungen ... Fehler, die im Vorstellungsgespräch passieren. Was wäre für Sie ein KO-Kriterium?
Neben Unpünktlichkeit können auch übertriebene Gehaltsvorstellungen oder eine unangemessene Sprache im Gespräch negativ auffallen. Auch die falsche Kleidung oder mangelnde Körperhygiene können einen negativen Eindruck beim Gesprächspartner hinterlassen. Auch eine Selbstüber- oder Selbstunterschätzung fällt negativ auf. Wichtig ist, sich selbst einschätzen und reflektieren zu können. Ebenso sind Unwahrheiten ein absolutes KO-Kriterium.
Was raten Sie künftigen Arbeitnehmern, um solche Fettnäpfchen zu vermeiden und was, wenn man bereits reingetreten ist?
Mein Tipp: Informieren Sie sich vorab über das Unternehmen und, wenn möglich, auch über den Gesprächspartner. Machen Sie sich auch bereits vorher Gedanken zu den klassischen Bewerbungsfragen. So können Sie um einiges gelassener in das Gespräch gehen. Generell gilt: Man muss als Bewerber und Persönlichkeit authentisch bleiben - verstellen Sie sich nicht. Sollten Sie dennoch einen Fauxpas begehen, stehen Sie zu Ihren Fehlern und versuchen Sie diese nicht mit Ausreden zu vertuschen.

Beginne deine Karriere bei CADCON - wir freuen uns auf dich!

Schnell und einfach nach oben gelangen - Berufsstart - deine Jobbörse - hilft dir dabei